Microsoft und T-Systems planen gemeinsames Cloud-Angebot

Die "Dynamic Services for Collaboration" richten sich an Großkunden aus den Branchen Banken und Versicherungen, Automobil- und Zuliefererindustrie sowie Energie. Die Vermarktung soll zur CeBIT 2011 im März starten.

Die Dynamic Services for Collaboration sollen zur CeBIT im März starten (Bild: Microsoft).
Die Dynamic Services for Collaboration sollen zur CeBIT im März starten (Bild: Microsoft).

Microsoft und T-Systems haben angekündigt, ihre strategische Zusammenarbeit zu intensivieren und ihre Cloud-Kompetenzen zu bündeln. Hintergrund sei die steigende Nachfrage von Großkunden nach standardisierten Lösungen aus der Cloud.
Unter dem Namen „Dynamic Services for Collaboration“ wollen sie zur CeBIT 2011 (1. bis 5. März in Hannover) ein gemeinsames Angebot starten, dass sich unter anderem an Branchen wie Banken und Versicherungen, Automobil- und Zuliefererindustrie sowie Energie richtet.

Großkunden sollen mit den Cloud-Lösungen die Kommunikation und die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter im Unternehmensverbund erhöhen können. Microsoft bringt die Produkte Office, Exchange, Lync und SharePoint in die strategische Partnerschaft ein. T-Systems stellt die Software über seine deutschen Rechenzentren zur Verfügung und integriert sie als Cloud in die ICT-Landschaft (Information and Communication Technology) der Kunden.

Die technische Grundlage des Angebots stammt ebenfalls von Microsoft. Die Architektur basiert auf Dynamic Data Center mit Hyper-V zur Virtualisierung und Microsoft System Center zur Systemverwaltung.

„Mit dem Ausbau der strategischen Zusammenarbeit mit T-Systems erhalten Kunden die Option, auf Rechenzentren in Deutschland zuzugreifen“, erklärt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „So folgt die Kooperation mit T-Systems unserer Philosophie, jede Form der Cloud – sei es Public, Private oder Hybrid – je nach Kundenwunsch bereitzustellen und damit unsere Kunden flexibel zu unterstützen.“

Themenseiten: Cloud-Computing, Kommunikation, Microsoft, Software, T-Systems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft und T-Systems planen gemeinsames Cloud-Angebot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *