Nokia verschiebt Symbian-3-Smartphone E7 und streicht 800 Stellen

Statt noch in diesem Jahr soll das Gerät erst Anfang 2011 in den Handel kommen. Im Geschäftsbereich Symbian wird Nokia etwa 560 Stellen abbauen. Damit will das Unternehmen die Entwicklung des Mobil-OS modernisieren.

Das Symbian-3-Smartphone E7 kommt erst Anfang 2011 in den Handel (Bild: Nokia).
Das Symbian-3-Smartphone E7 kommt erst Anfang 2011 in den Handel (Bild: Nokia).

Nokia hat die Markteinführung des Symbian-3-Smartphones E7 verschoben. Das Gerät wird statt in diesem Jahr erst Anfang 2011 in den Handel kommen. Gleichzeitig kündigte der Handyhersteller an, in Finnland bis zu 800 Stellen abzubauen.

Ein Vertreter des Unternehmens sagte gegenüber ZDNet, dass die Markteinführung des E7 verschoben worden sei, um ein bestmögliches Nutzererlebnis zu garantieren. Er nannte jedoch weder konkrete Gründe noch einen neuen Termin für den Verkaufsstart.

Über die Zahl der geplanten Entlassungen verhandelt Nokia derzeit mit Gewerkschaften in Finnland. In einem Telefoninterview mit Bloomberg sagte Firmensprecherin Paeivyt Tallqvist, 560 Stellen würden alleine im Geschäftsbereich Symbian wegfallen. Insgesamt beschäftige man in diesem Segment weltweit mehr als 6000 Mitarbeiter.

Ziel sei es, die Entwicklung des Mobilbetriebssystems zu modernisieren und einige Projekte sowie Funktionen zu konsolidieren, heißt es weiter in dem Bloomberg-Bericht. Beschäftigte der betroffenen Abteilungen, die das Unternehmen freiwillig verlassen oder in andere Abteilungen wechseln, sollen eine Abfindung in Höhe von 5 bis 15 Monatsgehältern erhalten. Dadurch könnte die Zahl der eigentlichen Entlassungen noch sinken.

Ende Oktober hatte der neue Nokia-CEO Stephen Elop angekündigt, den Konzernumbau nicht nur weiterzuführen, sondern ihn auch zu beschleunigen. Weltweit will Nokia 1800 Stellen abbauen. Davon betroffen sind Bereiche wie Forschung und Entwicklung, Dienste und Symbian-Smartphones.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, IT-Jobs, Mobile, Nokia, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia verschiebt Symbian-3-Smartphone E7 und streicht 800 Stellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *