Canonical und HP unterstützen Non-Profit-Projekt Linaro

Sie fungieren ab sofort als Berater des Technical Steering Committee. Linaro erhofft sich Input, was die Anforderungen der Wirtschaft angeht. Auch Genivi, die LiMo Foundation und MontaVista steuern ihre Expertise bei.

Canonical und HP unterstützen Non-Profit-Projekt Linaro

Das gemeinnützige Linux-Unternehmen Linaro hat sich Canonical, Genivi, HP, die LiMo Foundation und MontaVista als Berater ins Boot geholt. Sie sollen Linaros Technical Steering Committee (TSC) in seinen Entscheidungen anleiten, was die Bedürfnisse und Anforderungen der Wirtschaft angeht, wie Linaro mitteilte.

Diese Unternehmen als Berater für das TSC zu haben, werde Linaro helfen, bestmögliche Entscheidungen für seine Mitglieder und die Open-Source-Community zu treffen, sagte CEO George Grey. Das Non-Profit-Projekt ist auf die Entwicklung von Low-Level-Codes und Middleware zugeschnitten. Hersteller sollen sich so weniger mit hardwarenaher Programmierarbeit herumschlagen, sondern sich stattdessen auf „die Innovation von Produkten und ein außergewöhnliches Nutzererlebnis“ konzentrieren.

Linaro war Anfang Juni gegründet worden. Neben ARM und IBM sind auch Freescale, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments daran beteiligt. Das Projekt soll bei der Entwicklung von Linux-Software für Systeme mit ARM-Architektur helfen.

Unter anderem basieren viele Smartphones auf der Technologie. Linaro will nach eigenen Angaben die Zahl der Geräte erhöhen, die unter Linux-Distributionen wie Android, LiMo, MeeGo, Ubuntu oder WebOS laufen.

Themenseiten: ARM, Android, Business, Chipsätze, Handy, IBM, Linux, Mobil, Mobile, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canonical und HP unterstützen Non-Profit-Projekt Linaro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *