Microsoft schließt Entwicklung von Windows Small Business Server 2011 ab

Das Software-Paket besteht aus Windows Server 2008 R2, Exchange Server 2010 SP1 und SharePoint Foundation Services. Ein Premium-Add-on beinhaltet zusätzlich SQL Server 2008 R2. Der Marktstart erfolgt im Januar.

Microsoft hat Windows Small Business Server 2011 zum Release to Manufacturing (RTM) freigegeben. Volumenlizenzkunden können die Standard-Version und auch das Premium-Add-on ab Anfang Januar 2011 kaufen. Eine Testversion will Microsoft ab Mitte Januar zum Download bereitstellen. Über OEMs und System Builder soll das Betriebssystem ab Anfang Februar erhältlich sein.

Windows Small Business Server 2011 ist eine Neuauflage der Vorgängerversion. Sie bietet viele identische Funktionen und aktualisiert das Betriebssystem auf Windows Server 2008 R2. Zudem enthält das neue Release Exchange Server 2010 Service Pack 1 und SharePoint Foundation Services 2010. Das Premium-Add-on bietet zusätzlich SQL Server 2008 R2. Als Zielgruppe nennt Microsoft kleine Unternehmen mit bis zu 75 Nutzern.

Bisher hat der Softwarekonzern lediglich Preise für den US-Markt genannt. Die Standardversion soll dort 1096 Dollar kosten, die zugehörigen Client-Lizenzen (CAL) je 72 Dollar. Für das Premium-Add-on verlangt Microsoft 1604 Dollar. Für eine Verbindung zu einem SQL-Server wird eine weitere CAL benötigt, die mit 92 Dollar zu Buche schlägt. Die Standard-CAL decken alle anderen Anwendungsbereiche ab.

In der ersten Hälfte 2011 wird Microsoft voraussichtlich auch die Entwicklung von Windows Home Server Vail und Windows Small Business Server 2011 Essentials (Codename Aurora) abschließen. Letzteres soll in Unternehmen gehostete Server mit Microsofts Cloud-Diensten verbinden. Zur selben Zeit wird voraussichtlich auch Windows Storage Server 2008 R2 Essentials erscheinen, das sich an Firmen mit bis zu 25 Nutzern richtet.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Mittelstand, Server, Servers, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft schließt Entwicklung von Windows Small Business Server 2011 ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *