Juniper nimmt iPad in Plattform Pulse auf

Die nötige App steht jetzt bei iTunes zum Download bereit. iOS 4.2 wird vorausgesetzt. Junos Pulse kontrolliert standortunabhängig das Log-in und ermöglicht Mehrwertdienste - auch von Dritten.

Log-in-Screen von Junos Pulse auf dem iPhone (Bild: Juniper)
Log-in-Screen von Junos Pulse auf dem iPhone (Bild: Juniper)

Juniper Networks hat eine Junos-Pulse-App für das iPad fertig gestellt. Sie integriert das Gerät in die Pulse-Plattform, was Firmen die Administration erleichtert und ihnen die Möglichkeit gibt, mobile Geräte besser ins Netzwerk einzubinden.

So können iPad-Anwender mit der kostenlosen Pulse-App ein CMS oder Kundenbeziehungssoftware-Funktionen nutzen. Vor allem aber steigt die Sicherheit eines solchen Zugriffs, da die Kommunikation verschlüsselt wird – typischerweise per SSL. Außerdem ist eine standortunabhängige Zugangskontrolle möglich.

Junos Pulse ist daneben als Serviceplattform gedacht, auf der Dritte ihre Dienste anbieten können. Mit der Junos Pulse Mobile Security Suite hat Juniper auch eine gehostete Sicherheitslösung für mobile Clients im Programm.

Die Junos-Pulse-App setzt iOS 4.2 voraus. Sie steht gratis im App Store bereit.

Themenseiten: Juniper, Mobil, Mobile, Networking, Netzwerk, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Juniper nimmt iPad in Plattform Pulse auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *