Google erweitert Mail für Android um Priority Inbox

Die Funktion sortiert eingehende Nachrichten nach Wichtigkeit. Beim Schreiben einer Antwort lässt sich nun zwischen den Optionen "Antworten", "Allen antworten" und "Weiterleiten" wählen. Voraussetzung ist Android 2.2 oder höher.

Die Priority Inbox von Google Mail 2.3.2 für Android (Bild: Google)
Die Priority Inbox von Google Mail 2.3.2 für Android (Bild: Google)

Google hat seine Mail-Applikation für Android auf Version 2.3.2 aktualisiert. Das Update bringt unter anderem die aus der Webversion bekannte Priority Inbox, die eingehende Nachrichten automatisch nach Wichtigkeit einstuft.

Allerdings sind nicht alle Features der Desktop-Variante enthalten: Die Filterfunktion zeigt in einem gesonderten Posteingangsordner nur als wichtig markierte Nachrichten an – egal, ob gelesen oder ungelesen. Diese lassen sich anschließend archivieren, löschen oder als unwichtig einstufen. Zur Kennzeichnung dienen dieselben Icons wie bei der Webversion von Google Mail. Nutzer können auch festlegen, dass sie nur über neu eingegangene E-Mails mit hoher Priorität informiert werden wollen und zwar per Benachrichtigung in der Statusleiste, Vibrationsalarm oder Klingelton.

Die automatische Filterung berücksichtigt, mit welchen Personen ein Nutzer am häufigsten in Kontakt steht. Auch das Lesen und Beantworten von E-Mails fließt in die automatische Einstufung ein.

Darüber hinaus verbessert die neue Google-Mail-App einige Funktionen zur Erstellung von Nachrichten. So lässt sich beim Schreiben einer Antwort-Mail jetzt zwischen den Optionen „Antworten“, „Allen antworten“ und „Weiterleiten“ wechseln. Nutzer können ebenfalls auswählen, über welche E-Mail-Adresse sie eine Antwort versenden möchten, falls mehrere im Google-Mail-Konto eingerichtet sind. Neu ist auch die Möglichkeit, Antworten direkt in die ursprünglichen Nachrichten einzufügen.

Version 2.3.2 der Google-Mail-App setzt Android 2.2 Froyo oder höher voraus. Das Update wird über den Android Market in knapp 50 Ländern angeboten – Deutschland ist allerdings nicht darunter, Österreich und die Schweiz hingegen schon. Google weist darauf hin, dass nicht aufgelistete Länder die Aktualisierung eventuell über ihren Provider als Over-the-Air-Update erhalten. Wer nicht darauf warten möchte, kann sie bei Mobiflip herunterladen.

Erst im September hatte Google den Mail-Client für Android vom Betriebssystem gelöst. Bis dahin mussten Anwender auf eine neue OS-Version mit aktualisierter Google-Mail-App warten, um neue Funktionen nutzen zu können.


HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Android

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Google-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Android-Smartphones.

Themenseiten: Android, E-Mail, Google, Handy, Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Mail für Android um Priority Inbox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *