Verbavoice bringt Android-App für Hörgeschädigte

Die Transkription erfolgt nicht automatisch, sondern von Hand. Das Internet dient lediglich zur Übermittlung. Die Kosten von 50 bis 75 Euro pro Stunde können Hörgeschädigte laut Verbavoice auf Integrationsämter oder Kommunen umlegen.

Bei Verbavoice sitzt ein "Dolmetscher", der eingesandte Tondokumente transkribiert (Diagramm: verbavoice.de).
Bei Verbavoice sitzt ein „Dolmetscher“, der eingesandte Tondokumente transkribiert (Diagramm: verbavoice.de).

Verbavoice hat eine Android-App für Hörgeschädigte vorgestellt, die es auch als „Schriftdolmetscher“ bezeichnet. Das Programm sorgt für eine Transkription von mit dem Mikrofon aufgezeichneten Texten. Es läuft auf Handys mit Android 1.6 oder höher.

Die Android-Version des Dienstes ist als mobile Alternative zur schon länger erhältlichen PC-Version gedacht. Die Transkription der gesprochenen Texte erfolgt allerdings nicht maschinell, sondern von Hand durch tatsächliche „Dolmetscher“. Deshalb entstehen Kosten von etwa 50 bis 75 Euro pro Stunde. Diese würden jedoch in der Regel auf Antrag des Hörgeschädigten von gesetzlichen Kostenträgern wie Integrationsämtern oder Kommunen übernommen, schreibt Verbavoice.

Eine Live-Transkription ist mit der Android-App normalerweise nicht möglich. Verbavoice bietet allerdings auch Live-Dienste für Veranstaltungen an, wo Dolmetscher dann vor Ort Mitschriften der Reden auf Deutsch und Englisch produzieren.

Als Partner hat Verbavoice wie angekündigt den Mobilfunkprovider O2 gewonnen, der eine Flatrate für Nutzer anbietet. Die ersten 500 hörgeschädigten Verbavoice-Anwender bekommen das Internet-Pack M von O2 mit 200 MByte Datenübertragung für 5 statt regulär 10 Euro zu ihrem Vertrag hinzugebucht.

Die Verbavoice-Anwendung selbst ist im Android Market für 7,99 Euro erhältlich. O2-Kunden bekommen sie kostenlos.


HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Android

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Google-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Android-Smartphones.

Themenseiten: Android, Mobil, Mobile, O2, Software, Verbavoice

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verbavoice bringt Android-App für Hörgeschädigte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *