Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Dezember

Das Weihnachtsgeschäft läuft seit ein paar Wochen: Dezembermodelle sind entweder Exoten oder verspätet. Mit LiveView von Sony Ericsson gibt es dennoch eine Überraschung - und auch das eine oder andere Schnäppchen zu entdecken.

Wer ein Handy sucht, das perfekt zum Maßanzug passt, sollte bei Samsung vorbeisehen. Die Entwickler aus Korea haben sich mit dem Modezar Armani zusammengetan und ein vollwertiges Smartphone präsentiert: das Samsung Giorgio Armani Galaxy S i9010. Acer bietet zwei Android-Handys für wenig Geld – eines davon glänzt sogar mit einem Metall-Finish. Mit LiveView hat sich Sony Ericsson etwas ganz Besonderes ausgedacht: ein Display, das sich via Bluetooth mit dem Handy verbindet und unaufällig über eingehende Anrufe, SMS-Nachrichten oder Facebook-News informiert. ZDNet hat sich die neuen Handys und Smartphones, die im Dezember auf den Markt kommen, näher angesehen.

Samsung Giorgio Armani Galaxy S i9010


Es ist nicht das erste Mal, dass Samsung in Kooperation mit dem Modelabel Giorgio Armani ein Smartphone auf den Markt bringt. Aber jedes Mal gibt es grundsätzlich das gleiche Ergebnis: Sehr attraktiv, sehr teuer.

Dieses Mal haben sich die Designer auf das derzeitige Top-Modell Galaxy S konzentriert. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Giorgio Armani Galaxy nur durch den Schriftzug Giorgio Armani auf der Vorderseite und eine schickere Verarbeitung der Rückseite vom „normalen“ Bruder. Dazu gesellen sich natürlich eigens für das Designer-Smartphone entwickelte Hintergrundbilder, Klingeltöne und Animationen. Dafür muss der Käufer aber auch ein paar Euro mehr bezahlen, als er für das im Prinzip baugleiche Samsung Galaxy S bezahlen würde. Ohne Vertrag kostet das Gerät 699 Euro, der nicht ganz so schöne Bruder etwa 450 Euro.

Als Display hat Samsung das bekannte Super-AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 480 mal 800 Pixeln verbaut. Das gehört neben dem Retina-Display von Apples iPhone 4 derzeit zu den besten Bildschirmen, die im Handymarkt zu finden sind. Wie beim „normalen“ Galaxy arbeitet der Prozessor im Inneren auch beim Designstück mit einer Frequenz von 1 GHz. Auch die übrige Ausstattung ist identisch: GPS, Bluetooth 3.0, WLAN nach dem flotten N-Standard und UMTS samt Datenturbo HSPA. Und für Schnelltipper hat Samsung auch wieder die Texterkennungs-Software Swype aufgespielt. Dabei muss man den Finger nicht mehr nach jedem Buchstaben, sondern erst am Wortende vom Display anheben.

Filmaufnahmen macht das Handy mit der HD-Auflösung 720p, Fotos werden mit 5 Megapixeln auf der Speicherkarte abgelegt. Als Betriebssystem kommt bereits das aktuelle Android 2.2 alias Froyo zum Einsatz. Ein weiterer Clou ist der Akku: Mit einer Kapazität von 1650 mAh überragt er nicht nur seinen eigenen Bruder, sondern auch die Konkurrenz.

Technische Daten: Giorgio Armani Galaxy S

Größe 6,4 x 12,2 x 0,9 cm
Gewicht 118 g
Display 4 Zoll, 800 x 400 Pixel Auflösung
Touchscreen-Technik kapazitiv
Kamera 5 Megapixel
MP3-Player ja
Akku 1500 mAh
Akkulaufzeit laut Hersteller (2G) Sprechzeit: 13,7 Stunden; Standby-Zeit: 2G 28 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz
UMTS ja
HSDPA bis 7,2 MBit/s
HSUPA bis 5,76 MBit/s
WLAN ja, 802.11 b/g/n
GPS ja
Integrierter Speicher 16 GByte
Speichererweiterung microSD-Karte
Preis 699 Euro

Themenseiten: Android, HSPA, Handy, Mobil, Mobile, Multitouch, Smartphone, Touchscreen, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Dezember

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *