Chrome 8 bringt PDF-Viewer und schließt zahlreiche Sicherheitslücken

Das Release beseitigt mehr als 800 Fehler und verbessert die Stabilität des Browsers. Vier der insgesamt 13 Schwachstellen stuft Google als "hochgefährlich" ein. Probleme bestehen unter anderem beim Umgang mit manipulierten Videos und SVG-Animationen.

Google hat eine stabile Version von Chrome 8 veröffentlicht. Die jüngste Ausgabe des Browsers korrigiert mehr als 800 Fehler und verbessert die Stabilität. Neu ist auch ein integrierter PDF-Viewer. Darüber hinaus haben die Entwickler 13 Sicherheitslöcher gestopft.

Das Risiko, das von vier der Schwachstellen ausgeht, stuft Google als „hoch“ ein. Chrome 8.0.552.215 beseitigt zudem fünf mittelschwere Anfälligkeiten. Unter anderem sollen Probleme mit Browserverlauf, manipulierten Videos, SVG-Animationen und XPath der Vergangenheit angehören. Weitere Informationen zu den Sicherheitslücken finden sich in den Release Notes.

Den PDF-Viewer führt Chrome in einer Sandbox aus, um die Sicherheit beim Öffnen von PDF-Dateien im Browser zu erhöhen. Sie soll das System vor negativen Auswirkungen eingeschleuster Malware schützen. Auch die jüngste Version von Adobe Reader bietet einen speziellen Modus, der den Computer vor Schadcode in PDF-Dateien abschirmen soll.

Nutzer, die Chrome schon installiert haben, erhalten automatisch das Update auf Version 8.0.552.215. Alternativ lässt es sich für Windows, Mac OS X und Linux auch manuell über die Google-Website herunterladen.

Google hat einen eigenen PDF-Betrachter in Chrome 8 integriert (Screenshot: ZDNet).
Google hat einen eigenen PDF-Betrachter in Chrome 8 integriert (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Browser, Chrome, Google, PDF

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome 8 bringt PDF-Viewer und schließt zahlreiche Sicherheitslücken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *