AVG-Update legt Rechner mit 64-Bit-Version von Windows 7 lahm

Die Aktualisierung lässt den Computer endlos neu starten. Das Problem betrifft eine erhebliche Zahl von Kunden. Inzwischen hat AVG das fehlerhafte Update von seinen Servern entfernt.

AVG Technologies hat Probleme mit einer Aktualisierung für seine Antivirensoftware eingeräumt. Das Definitions-Update 3292 löst auf Rechnern, auf denen die 64-Bit-Version von Windows 7 läuft, eine endlose Neustartschleife aus.

Nach Angaben des Unternehmens ist eine erhebliche Zahl von Kunden von dem Fehler betroffen. „Wir haben das Update sofort entfernt, nachdem wir das Problem erkannt hatten“, schreibt das Unternehmen in einem Blogeintrag. Ein Programm, das den Fehler automatisch korrigiere, werde so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt.

In der Zwischenzeit rät AVG seinen Kunden, nach der Installation des Updates 3292 keinen Neustart durchzuführen und die Dateien „avgrsx.exe“, „avgrsa.exe“, „avgchsvx.exe“ und „avgchsva.exe“ im AVG-Programmverzeichnis zu löschen. Für Nutzer, deren Rechner nicht mehr starten, hat AVG in seinem Support-Forum eine Anleitung veröffentlicht, wie sie die Antivirensoftware deaktivieren und ihren Rechner wieder starten können. Dafür wird allerdings die kostenlose AVG Rescue CD benötigt, um die genannten Dateien zu löschen oder umzubenennen.

Antivirenprogramme sorgen des Öfteren für Ärger: Ende November hatte der Gratis-Virenscanner ClamWin Windows-Systemdateien irrtümlich als Schadsoftware erkannt und dadurch verschiedene Windows-Versionen unbrauchbar gemacht. Vor rund einem Jahr stufte Avast Antivirus legitime Software, darunter Anwendungen von Adobe und Realtek, als Malware ein. AVGs Virenscanner blockierte im Juli 2009 den Zugriff auf iTunes.

Themenseiten: AVG Technologies, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu AVG-Update legt Rechner mit 64-Bit-Version von Windows 7 lahm

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Dezember 2010 um 10:02 von Mike

    Auch 64Bit Server betroffen!
    In unserem Unternehmen wurden alle 64Bit Windows 2008 Server lahmgelegt. Es hat den ganzen Tag gedauert den Fehler zu finden, nachdem erst abends die AVG Information verfügbar war.Nach einem Neustart kam nur ein nichtssagender Bluescreen.

  • Am 3. Dezember 2010 um 10:17 von Klaus

    Auch Server 2008 betrofffen
    Entgegen Ihrem Beitrag hatten wir gestern auch zwei Kunden auf denen das Problem beim Windows Server 2008 auftrat!

    Viele Grüße

    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *