CeBIT 2011: Besucher mit neuem Personalausweis haben freien Eintritt

Einzige Voraussetzung ist, dass die Online-Ausweisfunktion aktiviert ist. Mit dem Referenzprojekt wollen die Veranstalter die Akzeptanz des ePerso fördern. Die technische Umsetzung übernimmt die Deutsche Messe AG und eine Arbeitsgruppe des IT-Gipfels.

Inhaber des neuen elektronischen Personalausweises (ePerso) können die CeBIT im kommenden Jahr (1. bis 5. März) kostenlos besuchen. Einzige Voraussetzung sei, dass sie die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet haben, teilte die Deutsche Messe AG mit. Die Funktion kann bei der Abholung des Ausweises in den Bürgerämtern aktiviert werden.

Mit der Aktion wollen die CeBIT-Veranstalter auf die Vorteile des ePerso hinweisen und dessen Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen. Für die technische Umsetzung des Referenzprojekts sind die Deutsche Messe AG und mehrere Mitglieder der Arbeitsgruppe 3 des IT-Gipfels der Bundesregierung „Innovative IT-Angebote des Staates“ zuständig.

„Das Projekt ist ein kleines, aber fassbares Ergebnis des IT-Gipfels, das gleichzeitig eine der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des neuen Personalausweises zeigt“, sagte Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG und einer der beiden Vorsitzenden der Arbeitsgruppe 3 in Hannover. Die Beteiligung von sieben Unternehmen aus der ITK-Branche und zwei Bundesländern an dem Projekt belege die Geschlossenheit, den neuen Personalausweis erfolgreich in Deutschland einzuführen.

„Das Engagement der CeBIT und der Partner aus der IT-Gipfel-Arbeitsgruppe 3 zeigt, wie hoch das Interesse von Wirtschaft und Verwaltungen am neuen Personalausweis ist“, ergänzt Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und IT-Beauftragte der Bundesregierung, die zugleich den Co-Vorsitz der Arbeitsgruppe 3 hat. „Mit diesem Projekt können wir gemeinsam zeigen, welchen praktischen Nutzen es für die Bürgerinnen und Bürger hat, sich mit dem neuen Personalausweis in der elektronischen Welt ausweisen zu können.“

Die CeBIT-Besucher können die Freikarten an 20 Kassen in den Eingangsbereichen mittels ePerso ausstellen lassen.

Viele Bürger stehen dem neuen Personalausweis kritisch gegenüber. Grund sind vermeintliche Sicherheitsmängel, auf die unter anderem der Chaos Computer Club und Forscher der Universität Bremen hingewiesen haben. Die Anwendungssoftware für den ePerso namens AusweisApp wurde aufgrund von Sicherheitslöchern zurückgezogen. Das BSI testet derzeit noch eine überarbeitete Version.

Themenseiten: Business, CeBIT, Deutsche Messe, E-Commerce, Messe, Messen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2011: Besucher mit neuem Personalausweis haben freien Eintritt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *