Prestigio stellt drei E-Book-Reader für 130 bis 250 Euro vor

Ein Modell kommt mit E-Ink-Bildschirm, ein zweites ist zusätzlich berührungsempfindlich. Das Einsteigergerät nutzt eine Flüssigkristallanzeige. Nur das Spitzenmodell hat auch WLAN und einen Browser integriert.

E-Ink-Touchscreen von SiPix an Bord: PER5062B (Bild: Prestigio)
E-Ink-Touchscreen von SiPix an Bord: PER5062B (Bild: Prestigio)

Prestigio hat drei neue E-Book-Reader auf den Markt gebracht. Die Preise reichen von 129 bis 249 Euro. Die Geräte unterscheiden sich vor allem durch die Displaytechnik.

Das Mittelklassemodell PER3362B für 199 Euro kommt mit einem E-Ink-Display, wie man es von Amazons Kindle und Konkurrenzmodellen kennt. Vorteil dieser Technik ist der hohe Kontrast bei geringem Strombedarf – Energie ist nur nötig, um die Anzeige zu ändern. Die Screen-Diagonale beträgt 6 Zoll bei einer Auflösung von 800 mal 600 Pixeln und 16 Graustufen.

Der Reader basiert auf einer ARM-CPU mit 400 MHz, 64 MByte DDR2-RAM und 2 GByte Flash für Dokumente. Er wiegt 229 Gramm. Als Software gibt es Adobe Reader Mobile. Per SD- oder SDHC-Karte ist eine Speichererweiterung um maximal 8 GByte möglich.

Das Spitzenmodell PER5062B kommt mit einem SiPix-Touchscreen, der ebenfalls 800 mal 600 Bildpunkte in 16 Graustufen liefert, aber auch Berührungen registriert. Zudem gibt es Funknetzanbindung nach IEEE 802.11b/g. Die CPU und das Flashmodul entsprechen denen des vorgenannten Modells, nur der Arbeitsspeicher ist mit 128 MByte doppelt so groß.

Das Gerät lässt sich durch MicroSD-Karten um bis zu 32 GByte erweitern. Es verfügt über einen Browser, um per WLAN übertragene Webseiten anzuzeigen. Ansonsten läuft auch diese Version mit der Adobe-Software Mobile Reader.

Das Einsteigermodell PER3072B schließlich kommt mit einem 7-Zoll-Farb-TFT, der sich aufgrund des Kontrasts eher für kurze Leseabschnitte eignet. Sein Gewicht beträgt 345 Gramm, die Akkulaufzeit nur 10 Stunden, während die anderen Modelle von 10.000 bis 12.000 Seiten mit einer Ladung zeigen können. Hier sind 32 MByte SDRAM und 2 GByte Flashspeicher verbaut. Die Auflösung beträgt 800 mal 600 Pixel. Immerhin gibt es auch hier einen Slot für MicroSDHC-Karten, die bis zu 32 GByte groß sein dürfen.

Prestigio gewährt zwei Jahre Garantie. Alle Modelle sind ab sofort erhältlich. Im Zubehörprogramm gibt es neben USB-Kabeln und Ohrhörern auch eine Tasche. Das Reader-Portfolio von Prestigio umfasst nun insgesamt fünf Modelle.

Themenseiten: Displays, E-Books, Hardware, Mobil, Mobile, Personal Tech, Prestigio

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Prestigio stellt drei E-Book-Reader für 130 bis 250 Euro vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *