Sony startet VoD-Plattform Qriocity in Deutschland

Schon jetzt stehen mehrere hundert Filme zum Abruf bereit. Die Preise starten bei 2,99 Euro für SD- und 3,99 Euro für HD-Versionen. Sonys Geräte überprüfen vor Start des Streams automatisch die Qualität der Internetverbindung.

IFA: Sony setzt voll auf 3D und bringt Video-on-Demand-Plattform "Qriocity"

Sony bringt seine im Herbst auf der IFA vorgestellte Video-on-Demand-Plattform „Qriocity“ nun nach Deutschland. Der Dienst – vormals Sony Online Services – verbindet internetfähige Sony-Geräte. Ziel ist es, langfristig und plattformübergreifend digitale Inhalte anzubieten – etwa Videos, Musik und E-Books.

Bisher hat Qriocity mehrere hundert Blockbuster im Angebot. Filme können ab 2,99 Euro (SD-Version) beziehungsweise 3,99 Euro (HD-Version) ausgeliehen werden. Sony hat Verträge mit großen Filmstudios abgeschlossen, darunter 20th Century Fox, Lionsgate Metro Goldwyn Mayer, NBC Universal, Paramount Pictures, Walt Disney und Warner Bros.

Wer seinen Fernseher, seinen Blu-ray-Player oder sein Heimkinosystem mit dem Internet verbindet, findet in Sonys Xross-Media-Bar-Menü ein „Q“-Icon. Per Klick gelangen Anwender zur Filmauswahl. Auf Wunsch gibt es eine Vorschau. Für das Ausleihen von Filmen ist eine einmalige Registrierung unter www.qriocity.com notwendig.

Ausgeliehene Filme stehen 14 Tage zum Abruf bereit. Startet ein Nutzer die Wiedergabe, kann das Video innerhalb von 48 Stunden beliebig oft angesehen werden. Vor dem Start überprüft das Sony-Gerät selbständig die Qualität der Internetverbindung und legt entsprechend mehr oder weniger Informationen im Zwischenspeicher ab. Damit soll ein ruckelfreies Abspielen gewährleistet werden. Für Filme in SD-Qualität empfiehlt Sony eine Datenrate von mindestens 2 MBit/s, für HD sind es 6 MBit/s.

Alle internetfähigen Fernseher, Blu-ray-Player und Heimkinosysteme, die Sony 2010 auf den Markt gebracht hat, können auf Qriocity zugreifen. Das Update ist kostenlos.

Qriocity, Sonys Video-on-Demand-Dienst, steht ab sofort auch Nutzern in Deutschland zur Verfügung (Bild: Sony).
Sonys Video-on-Demand-Dienst Qriocity steht ab sofort auch Nutzern in Deutschland zur Verfügung (Bild: Sony).

Themenseiten: Blu-ray, Personal Tech, Software, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony startet VoD-Plattform Qriocity in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *