Motorola kündigt Froyo-Update für Outdoor-Smartphone Defy an

Es soll im zweiten Quartal 2011 erscheinen. Für das Milestone wird noch im vierten Quartal 2010 eine Aktualisierung auf Android 2.2 verfügbar sein. Für die Modelle Milestone XT720, Backflip und Dext sind hingegen keine Updates geplant.

Das Defy wird im zweiten Quartal 2011 ein Update auf Android 2.2 Froyo erhalten (Bild: Motorola).
Das Defy wird im zweiten Quartal 2011 ein Update auf Android 2.2 Froyo erhalten (Bild: Motorola).

Motorola hat auf seiner Facebook-Seite bestätigt, dass es für das Outdoor-Smartphone Defy ein Update auf Android 2.2 plant. Es soll im zweiten Quartal 2011 erscheinen.

Für das Milestone XT720 ist hingegen keine Aktualisierung auf Froyo geplant. Besitzer des Multimedia-Smartphones mit 8-Megapixel-Kamera werden sich dauerhaft mit Android 2.1 (Eclair) begnügen müssen.

Die Android-1.5-Modelle Backflip und Dext werden außerhalb der Vereinigten Staaten ebenfalls keine neue Firmware mehr erhalten. In den USA gibt es hingegen Android 2.1 für das Backflip.

Mit der Verteilung des Froyo-Updates für die EMEA-Version des Milestone will Motorola nach wie vor im vierten Quartal 2010 beginnen, wie aus einer Liste auf der Support-Website hervorgeht. Diesen Veröffentlichungszeitraum hatte der Hersteller schon im August genannt.

Themenseiten: Android, Handy, Hardware, Mobil, Mobile, Motorola

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Motorola kündigt Froyo-Update für Outdoor-Smartphone Defy an

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. November 2010 um 18:20 von ATX

    Android – ein wahres Kuddelmuddel
    So kann sich eine Plattform selber zerlegen. Jedes Handy eine andere Version des Betriebssystems. Das allein reicht schon um Android-Handy’s abzulehnen.

    Wie lautet doch ein Sprichwort:

    Viele Köche verderben den Brei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *