Vodafone investiert in Empfehlungsportal Qype

Der Mobilfunkkonzern unterstützt das Hamburger Unternehmen mit 3,5 Millionen Euro. Im Gegenzug wird die Qype-App auf Vodafone-Handys mit Blackberry OS und Android vorinstalliert. Insgesamt sollen 6,5 Millionen Euro in Qypes Mobilgeschäft fließen.

Vodafone gehört ab sofort zum Investorenkreis von Qype. Über die Tochter Vodafone Ventures hat der britische Mobilfunkkonzern 3,5 Millionen Euro in das Empfehlungsportal mit Sitz in Hamburg investiert.

Die Qype-App für Android wird künftig auf Vodafone-Handys vorinstalliert sein (Bild: Qype).
Die Qype-App für Android wird künftig auf Vodafone-Handys vorinstalliert sein (Bild: Qype).

„Qype hat sich zu der führenden lokalen Bewertungs-Website in Europa entwickelt. In der jüngeren Vergangenheit haben wir miterlebt, wie Qype seine Präsenz im Mobilbereich und über Europa hinaus rasch gesteigert hat. Wir freuen uns, einen so wichtigen Mitspieler im Bereich der ortsbezogenen Dienste und Benutzerbewertungen bei der weiteren Beschleunigung des Mobilgeschäfts zu unterstützen“, sagte Peter Barry, Leiter der Venture Group von Vodafone Ventures.

Außer den 3,5 Millionen Euro von Vodafone hat Qype in der jüngsten Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Euro von seinen bisherigen Investoren Advent Venture Partners, Partech International und Wellington Partners erhalten. Das Geld werde in die Weiterentwicklung des Mobilgeschäfts fließen, teilte das Unternehmen mit.

Eine Vereinbarung mit Vodafone sieht vor, dass Qype eine Co-Branding-Version seiner Handy-Applikation „Qype Mobile“ auf von Vodafone unterstützten Geräten mit Blackberry OS und Android vorinstallieren wird. Das gilt für die europäischen Kernmärkte des Providers, darunter Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, die Niederlande, Portugal und Spanien.

Qype war im März 2006 gestartet. Heute ist es nach eigenen Angaben das größte lokale Empfehlungsportal Europas. Es deckt angeblich 158.000 Städte ab und hat rund 17 Millionen eindeutige Besucher (Unique Visitors) im Monat.

Seit Juli muss sich Qype hierzulande auch gegen den US-Marktführer Yelp behaupten, der eine deutschsprachige Version seines Such- und Bewertungsportals gestartet hat. Wie Qype bietet es auch Apps für iPhone, Blackberry und Android an.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, Networking, Soziale Netze, Suchmaschine, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone investiert in Empfehlungsportal Qype

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *