Apple bringt iPad-Updates für Pages, Numbers und Keynote

Die Versionen 1.3 der drei iWork-Apps unterstützen nun die neuen Features von iOS 4.2. Apple hat zudem einige Fehler behoben. Unter anderem wurde der Import von iWork-09- und Microsoft-Office-Dokumenten verbessert.

Nach der Veröffentlichung von iOS 4.2 hat Apple die iPad-Apps seiner Office-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote jeweils auf Version 1.3 aktualisiert. Die Updates beheben einige Fehler und fügen neue Funktionen hinzu.

Apples iWork-Apps unterstützen jetzt alle Features von iOS 4.2, unter anderem Multitasking. Via Air Print lassen sich Dokumente nun auch vom iPad aus drahtlos drucken – freilich nur mit geeigneten Geräten.

Pages verfügt beispielsweise über einen optimierten PDF-Export und eine automatische Paginierung von Tabellen, die sich über mehrere Seiten erstrecken. Die Liste der unterstützten Sprachen wurde um traditionelles Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, brasilianisches Portugiesisch, Portugiesisch und Schwedisch erweitert.

Numbers 1.3 liefert ab sofort eine Druckvorschau für Tabellen, die über mehrere Seiten gehen. Keynote zeigt im Präsentationsmodus am iPad die vorangegangene, die aktuelle sowie die folgende Folie und Notizen an, während auf einem angeschlossenen externen Monitor nur die Präsentation zu sehen ist.

Zudem hat Apple bei allen drei Apps den Import von iWork-09- und Microsoft-Office-Dokumenten sowie den Umgang mit WebDAV-Servern verbessert. Die Updates stehen Anwendern der iWork-Apps für das iPad kostenlos zur Verfügung. Sie lassen sich im App Store herunterladen. Der Preis für Neukunden beträgt 7,99 Euro pro Applikation.

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, Software, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bringt iPad-Updates für Pages, Numbers und Keynote

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *