Telekom startet De-Mail-Adressreservierung

Privatkunden können ab sofort eine verbindliche Wunschadresse beantragen. Behörden und Unternehmen haben die Möglichkeit, sich für De-Mail vormerken zu lassen. Der rechtliche Rahmen soll Anfang 2011 endgültig stehen.

De-Mail-Logo

Privatkunden der Deutschen Telekom haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Wunschadresse für De-Mail vormerken zu lassen. Die Reservierung unter www.telekom.de/de-mail ist kostenlos.

Die Telekom schlägt Anwendern eine passende persönliche Adresse vor, die sie verändern können. Sofern die gewünschte Adresse verfügbar ist, lässt sie sich endgültig reservieren. Eine Voranmeldung für die Registrierung war bereits seit Mitte Juli möglich.

Auch Geschäftskunden wie Unternehmen und Behörden können sich über das Portal für die De-Mail vormerken lassen. Die Reservierung geschäftlicher De-Mail-Adressen startet allerdings erst, sobald die erforderlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt sind. Das De-Mail-Gesetz wird voraussichtlich im ersten Quartal 2011 verabschiedet.

Mitte Oktober hatte die Bundesregierung das De-Mail-Gesetz beschlossen. „Bei der Einführung einer sicheren Form der E-Mail müssen wir schneller vorankommen“, betonte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Anfang November berichtete die Tageszeitung Die Welt, dass sich der Start von De-Mail mindestens bis März verzögert. Sollte der Bundesrat größere Änderungswünsche haben, sei auch eine weitere Verspätung möglich.

Einer der Streitpunkte ist die Domain der De-Mail-Adressen. Die Anbieter favorisieren eine einheitliche De-Mail-Endung, damit Anwender Adressen als rechtssicher erkennen. Der Gesetzentwurf sieht dies entgegen ursprünglichen Planungen jedoch nicht vor.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Deutsche Telekom, E-Mail, Internet, Kommunikation, Politik, Privacy

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom startet De-Mail-Adressreservierung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *