NetApp meldet 33 Prozent Umsatzplus im zweiten Fiskalquartal

Die Einnahmen steigen auf 1,2 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn legt um 72 Prozent auf 165 Millionen Dollar zu. Das Quartalsergebnis übertrifft die Erwartungen von Analysten.

NetApp hat im zweiten Geschäftsquartal 2011 (bis 29. Oktober) 1,2 Milliarden Dollar (883 Millionen Euro) umgesetzt. Das entspricht einem Zuwachs von 33 Prozent gegenüber den 910 Millionen Dollar aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der GAAP-Nettogewinn des Unternehmens kletterte um 72 Prozent von 96 Millionen Dollar auf 165 Millionen Dollar (121 Millionen Euro). Den Non-GAAP-Gewinn gibt NetApp mit 0,52 Dollar je Aktie an. Damit übertrifft das Unternehmen die Erwartungen von Analysten, die einen Umsatz von 1,19 Milliarden Dollar sowie einen Non-GAAP-Gewinn pro Aktie von 0,49 Dollar prognostiziert hatten.

Auf die Produktsparte entfielen mit 780 Millionen Dollar (plus 49 Prozent) fast zwei Drittel des Gesamtumsatzes. Mit Software und Wartung nahm NetApp 117,9 Millionen Dollar ein (plus 5 Prozent), mit dem Verkauf von Dienstleistungen 249,5 Millionen Dollar (plus 16 Prozent).

„NetApp hat im Jahresvergleich die höchste operative Non-GAAP-Marge seit mehr als zehn Jahren erzielt“, sagte Präsident und CEO Tom Georgens. Die vergangene Woche vorgestellte neue Architektur für Rechenzentren und Speichersysteme für den Midrange- sowie den High-End-Markt sei der umfassendste Produkt-Launch in der Geschichte des Unternehmens.

Für das laufende dritte Geschäftsquartal rechnet NetApp mit einem Umsatz zwischen 1,24 und 1,29 Milliarden Dollar – 3 bis 7 Prozent mehr als im Vorquartal sowie 23 bis 28 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Umsatzprognose von Analysten liegt bei 1,26 Milliarden Dollar. Beim Aktiengewinn ist NetApp zurückhaltender: Er soll zwischen 0,48 und 0,50 Dollar je Aktie liegen, während Analysten von 0,51 Dollar pro Anteilsschein ausgehen.

Vor allem der Geschäftsbereich Produkte hat NetApp im zweiten Fiskalquartal ein deutliches Umsatzplus beschert (Bild: NetApp).
Vor allem der Geschäftsbereich Produkte hat NetApp im zweiten Fiskalquartal ein deutliches Umsatzplus beschert (Bild: NetApp).

Themenseiten: Business, Netapp, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NetApp meldet 33 Prozent Umsatzplus im zweiten Fiskalquartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *