EMC kauft Anbieter von virtuellen Bandarchiven

Bus-Tech ist auf Mainframes spezialisiert. Die Produkte sollen Anwendern den Umstieg auf Disk-Systeme erleichtern. Analysten schätzen den Markt für Bandarchive und Medien zwischen 2010 und 2014 auf 2,5 Milliarden Dollar.

EMC hat Bus-Tech übernommen, einen Anbieter von virtuellen Bandarchiven für Mainframe-Rechner. Die Übernahmebedingungen gab EMC nicht bekannt, lediglich, dass Bus-Tech in die Backup-Recovery-Systems-Sparte eingegliedert wird.

Mit Bus-Techs Software will EMC Mainframe-Kunden den Umstieg von Bandarchiven auf diskbasierte Backup-Systeme und Deduplizierung erleichtern. Letzteres bedeutet, dass Datei-Dubletten ausgefiltert werden, bevor sie auf das Backup-Medium geschrieben werden. Dadurch sparen Firmen Zeit und Speicherplatz.

Die Lösung lässt sich sowohl für sogenannte offenen Systemen als auch für Mainframes nutzen. Sie wendet sich deshalb nicht nur an Anwender von Bandarchiven, sondern auch an Unternehmen, die sowohl Mainframes als auch offene Systeme einsetzen.

Laut einer Analyse von IDCwird der Markt für Bandarchive und Medien zwischen 2010 und 2014 rund 2,5 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) ausmachen. EMC zufolge sind das gute Geschäftsaussichten für die gemeinsam angebotenen Produkte. Bus-Tech und EMC arbeiten bereits seit 2004 zusammen.

Themenseiten: Business, EMC, Networking, Netzwerk, Rechenzentrum, Server, Servers, Storage, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC kauft Anbieter von virtuellen Bandarchiven

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *