Google zahlt seinen Angestellten zehn Prozent mehr

Die Gehaltserhöhung gilt für alle Mitarbeiter ab dem 1. Januar 2011. Zudem gibt es ein Weihnachtsgeld von 1000 Dollar. Mit den höheren Vergütungen will das Unternehmen Abwanderungen zur Konkurrenz verhindern.

Google hat seinen rund 23.500 Mitarbeitern eine Erhöhung ihrer Bezüge versprochen. Wie Business Insider berichtet, erhalten sie ab 1. Januar 2011 zehn Prozent mehr Gehalt. Zudem zahlt das Unternehmen in diesem Jahr ein Weihnachtsgeld von 1000 Dollar.

Der Suchanbieter will sich offenbar vor einer Abwanderung seiner Angestellten schützen. „Wir möchten sicherstellen, dass Sie sich für ihre harte Arbeit belohnt fühlen“, schreibt Google-CEO Eric Schmidt in einer E-Mail an seine Mitarbeiter. „Wir möchten weiterhin die besten Leute für Google anwerben.“

Neben der Gehaltserhöhung und der Einmalzahlung wird Google Teile seiner erfolgsabhängigen Vergütung auf das Grundgehalt umlegen. „Daraus wird nun ein festes Einkommen, auf das Sie sich verlassen können, wenn sie ihren Gehaltsscheck bekommen“, heißt es in der E-Mail weiter.

Ein Google-Sprecher sagte, es sei sehr wichtig für den Internetkonzern, seine Mitarbeiter zu halten. „Auch wenn wir interne Angelegenheiten sonst nicht kommentieren, glauben wir, dass wettbewerbsfähige Vergütungen ein Schlüssel für die Zukunft des Unternehmens sind.“

Zuletzt waren mehrere hochrangige Google-Mitarbeiter zu Facebook gewechselt. Im Oktober gab Lars Rasmussen, einer der wichtigsten Entwickler hinter Google Maps und Google Wave, bekannt, er werde künftig für das Social Network arbeiten. Der Tageszeitung Sydney Morning Herald sagte er, Facebooks Angebot sei finanziell und hinsichtlich der Arbeit interessanter.

Bei seinem neuen Arbeitgeber trifft Rasmussen auf zwei frühere Kollegen aus dem Google-Maps-Team: Chief Technology Officer Bret Taylor und Facebook-Produktmanager Carl Sjogreen.

Themenseiten: Business, Facebook, Google, IT-Jobs, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google zahlt seinen Angestellten zehn Prozent mehr

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. November 2010 um 19:39 von Paul

    Facharbeitermangel?
    Bravo! Endlich mal ein Unternehmen, das nicht über Facharbeitermangel jammert, sondern weiß, was es selbst dagegen tun kann. Das beispiel sollte Schule machen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *