Microsoft kündigt Server-Betriebssystem für Kleinunternehmen an

Windows Storage Server 2008 R2 Essentials richtet sich an Firmen mit bis zu 25 Nutzern. Das Betriebssystem dient als Plattform für netzwerkbasierte Storage-Lösungen. Es soll in der ersten Jahreshälfte 2011 veröffentlicht werden.

Microsoft hat auf der Tech-Ed Europe 2010 in Berlin eine neue Version seines Server-Betriebssystems vorgestellt. Windows Storage Server 2008 R2 Essentials (Codename „Breckenridge“) ist eine Plattform für netzwerkbasierte Storage-Appliances. Im Gegensatz zu Windows Storage Server 2008 R2 richtet sich die Essentials-Variante an Kleinunternehmen mit bis zu 25 Nutzern.

„Die Einrichtung von Windows Storage Server 2008 R2 Essentials ist einfach: Auspacken, mit dem Netzwerk verbinden, Einschalten und via Browser auf das Gerät zugreifen, um es zu konfigurieren“, heißt es im Windows-Server-Storage-Blog. Mit der Verwaltungskonsole lasse sich der Zustand des Geräts und jener von Client-Computern einfach überwachen und aufrechterhalten.

Laut Microsoft erledigt Essentials Aufgaben wie Sicherung und Rücksicherung von Dateien, Ordnern sowie Festplatten-Images. Es bietet auch einen zentralen Speicherort und Fernzugriff. Zudem lässt sich der Netzwerkstatus von Windows-PCs und Macs überwachen. Der Beitritt zu Active-Directory-Domänen wird ebenfalls unterstützt.

Microsoft wird Windows Storage Server 2008 R2 Essentials, wie auch die Versionen Workgroup, Standard und Enterprise, nur über Hardware-Partner vertreiben. Die Final ist für die erste Jahreshälfte 2011 geplant; zuvor soll noch eine Beta erscheinen.

Windows Storage Server 2008 R2 Essentials ist eine von mehreren neuen Server-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) sowie den Home-Office-Bereich. Dazu gehören der für die erste Jahreshälfte 2011 angekündigte Small Business Server 2011 Essentials und Windows Home Server „Vail“, für das es noch keinen Veröffentlichungstermin gibt.

Themenseiten: Microsoft, Mittelstand, Server, Servers, Software, Storage, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft kündigt Server-Betriebssystem für Kleinunternehmen an

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2010 um 15:54 von wb

    Erwachen aus dem Tiefschlaf?
    Endlich sind die Bedürfnisse der IT-Gemeinde für kleine Server von MS erkannt worden und alle jubeln, dass auch kleine Server mit dem Müll-System betrieben werden können!
    Nur das dies einige Jahre zu spät, es gibt bereits richtig gute Klein-Server am Markt, und auch ohne Hoffnung auf eine Verbesserung der Software von MS. Danke für die Ansage, aber MS soll kaufen wer Spaß an Updates und Hotfixes hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *