DeutschlandSIM startet Einheitstarif mit Kostengrenze von 35 Euro

Darin sind alle nationalen Telefonate, SMS und mobile Internetnutzung enthalten. Eine Gesprächsminute und Kurzmitteilung kostet 9 Cent. Pro MByte Datennutzung fallen 24 Cent an. Die Transferrate wird nach 200 MByte Verbrauch gedrosselt.

Der neue Discountprovider DeutschlandSIM bietet ab sofort einen Handy-Einheitstarif mit einem Kostendeckel von 35 Euro pro Monat an. Das Limit gilt für nationale Telefonate, SMS-Versand und mobile Internetnutzung.

Allerdings drosselt der zu Eteleon gehörende Discounter die Datentransferrate ab einem Verbrauch von 200 MByte für den restlichen Abrechnungszeitraum von HSPA- auf GPRS-Geschwindigkeit. Der Zugang erfolgt über das Netz von Telefónica O2 Germany.

Auf monatliche Grundgebühr, Mindestumsatz und Vertragsbindung verzichtet der Anbieter. Die Kostengrenze gilt nicht für Rufumleitungen ins In- und Ausland, Konferenzverbindungen, Mehrwertdienste und Sonderrufnummern.

Eine Gesprächsminute in alle deutschen Netze kostet ebenso wie eine SMS 9 Cent. Pro MByte Datennutzung fallen 24 Cent an. Telefonate werden im Minutentakt abgerechnet. Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos.

Das Starterpaket kostet 9,95 Euro. Darin sind 5 Euro Guthaben enthalten.

Auch die E-Plus-Töchter Simyo und Blau.de haben seit Anfang November Kompletttarife im Programm, die Telefonate, SMS und Internetnutzung abdecken. Hier liegt die monatliche Kostengrenze bei 39 Euro.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Eteleon, Handy, Kommunikation, Mobil, Mobile, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DeutschlandSIM startet Einheitstarif mit Kostengrenze von 35 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *