Werbe-Tweets erscheinen bei Google

Sie werden ab sofort in den Ergebnissen von Googles Echtzeitsuche angezeigt. Twitter ist damit der erste Drittanbieter, der Werbung auf Google schalten darf. Die Einnahmen teilen sich die Unternehmen 50 zu 50.

Twitters Werbe-Kurznachrichten werden ab sofort in Googles Echtzeit-Suchergebnissen angezeigt. Google listet damit erstmals Anzeigen aus dem Werbenetzwerk eines Drittunternehmens.

Zu sehen sind Twitters sogenannte Promoted Tweets nur auf Googles Echtzeit-Suchseite. Sie funktionieren ähnlich wie Googles AdWords: Sie erscheinen, wenn Nutzer nach bestimmten Stichwörtern suchen.

Laut Search Engine Land werden sich die beiden Unternehmen die Werbeeinnahmen teilen – einem Twitter-Sprecher zufolge im Verhältnis 50 zu 50. Der Rollout soll innerhalb eines Tages abgeschlossen sein.

„Twitter ist ein Pionier bei der Werbung mit Kurzinhalten, deshalb war es für uns der natürliche Ausgangspunkt“, zitiert Search Engine Land eine Mitteilung seitens Google. „Wir sind klarerweise offen für andere Werbemodelle und -systeme – auch für solche, die wir möglicherweise selbst entwickelt werden.“

Die "Promoted Tweets" zeigt Google nur in den Ergebnissen seiner Echtzeit-Suchseite an (Bild: Search Engine Land).
Die „Promoted Tweets“ zeigt Google nur in den Ergebnissen seiner Echtzeit-Suchseite an (Bild: Search Engine Land).

Themenseiten: Internet, Networking, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Werbe-Tweets erscheinen bei Google

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *