Oracle zahlt 1 Milliarde Dollar für E-Commerce-Anbieter ATG

Die Übernahme wird voraussichtlich Anfang 2011 abgeschlossen. ATG hat weltweit über 1000 Kunden. Seine Software soll Oracles CRM- und ERP-Portfolio ergänzen.

Oracle wird für 1 Milliarde Dollar den E-Commerce-Software-Anbieter Art Technology Group (ATG) übernehmen. Das entspricht 6 Dollar je Aktie, wie Oracle mitgeteilt hat.

Das Geschäft soll Anfang 2011 abgeschlossen sein. Die Zustimmung der Aktionäre sowie der Wettbewerbsaufsicht steht noch aus.

Oracle sieht ATGs E-Commerce-Software als Ergänzung seiner Lösungen für Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Ressourcenplanung (ERP), Einzelhandel und Lieferanten. Zudem stelle ATG auf Abruf Applikationen zur Optimierung des Einkaufsprozesses bereit, was einen nahtlosen Onlinehandel ermögliche.

„Weltweit verlassen sich mehr als 1000 Unternehmen auf unsere Lösungen, um den Wert ihrer Online-Kundenbeziehungen zu erhöhen“, sagte Bob Burke, Präsident und CEO von ATG. „Diese Kombination wird dabei helfen, all ihre Verkaufsaktivitäten zusammenzubringen und auf allen Interaktionskanälen ein einheitlicheres Verkaufserlebnis zu schaffen – egal ob online, in Ladengeschäften, via Mobilgeräten oder in Callcentern.“

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: ATG, Business, E-Commerce, Oracle, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle zahlt 1 Milliarde Dollar für E-Commerce-Anbieter ATG

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *