Hotmail kann jetzt Google-Mails verschicken

Die Funktion entspricht der von Software-Clients wie Outlook. Die Hotmail-Anwendung lässt sich zum Senden, Empfangen und Suchen nutzen. Standardmäßig kommt POP3 zum Einsatz.

Logo von Hotmail

Windows Live Hotmail hat ein neues Feature: die Möglichkeit, aus der Webanwendung heraus auf fremde E-Mail-Konten zuzugreifen, ohne sie zu verlassen. So können Anwender beispielsweise Google-Mails nun über die Oberfläche von Hotmail versenden und empfangen.

Der zuständige Manager Dick Craddock weist im Blog „Inside Windows Live“ darauf hin, dass es eine solche Möglichkeit ja schon lange in der Client-Software Outlook gegeben habe, nur eben nicht im Web. Er schreibt außerdem, über 30 Millionen Hotmail-Nutzer hätten bei der Registrierung eine andere Freemail-Adresse angegeben. Das Potential sei also vorhanden. Hotmail weist in diesem Fall jetzt explizit auf die Möglichkeit hin, beide Konten zu verbinden.

Hat ein Nutzer ein fremdes Mailkonto in Hotmail eingerichtet, kann er Nachrichten lesen und diese durchsuchen oder auch mit der fremden Adresse beantworten. Standardmäßig kommt das Protokoll POP3 zum Einsatz, sodass sich etwa der Status ungelesener Nachrichten im fremden Account nicht ändert. Je nach Dienst kann auch IMAP zur Verfügung stehen.

Microsoft bewirbt das Senden über ein anderes Konto als Spezialität von Hotmail – in einer Reihe mit Spamfilter, Multimedia-Versand und „Sweep„, einem Werkzeug, um Mails in großer Zahl zu löschen oder zu reorganisieren.

Hotmail kann jetzt auf fremde Mailkonten zugreifen - Google Mail eingeschlossen (Screenshot: News.com).
Hotmail kann jetzt auf fremde Mailkonten zugreifen – Google Mail eingeschlossen (Screenshot: News.com).

Themenseiten: E-Mail, Internet, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hotmail kann jetzt Google-Mails verschicken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *