Opera bringt Browser Mini als native Anwendung für Symbian S60

Die erste Beta steht kostenlos und nur in englischer Sprache zur Verfügung. Sie bietet eine kürzere Ladezeit und eine bessere Performance. Bisher bot Opera den Mini-Browser nur als Java-Applikation für Symbian S60 an.

Opera hat eine Beta von Opera Mini 5.1 veröffentlicht, die als native Applikation unter Symbian S60 ausgeführt wird. Die bisher für Handys mit Nokias Mobilbetriebssystem verfügbare Version basierte auf Java.

Die Entwicklung einer nativen Anwendung ermöglicht laut Opera eine nahtlosere Integration in Nokia-Smartphones, beispielsweise bei Funktionen wie Ausschneiden und Einfügen oder dem E-Mail-Client. Zudem wird gegenüber der Java-Version die Startzeit des Browsers verkürzt und auch das Laden von Websites beschleunigt. Vor allem auf älteren S60-Geräten soll sich die gesamte Performance verbessern.

Darüber hinaus haben die Entwickler den Bildlauf überarbeitet. Auch die von Opera Mini verwendeten Schriften wurden verbessert. Außerdem fragt der Browser nun nicht mehr, ob er eine Verbindung mit dem Internet herstellen darf.

Opera Mini 5.1 Beta kann ab sofort kostenlos von der Opera-Website oder vom Handy aus über „m.opera.com“ heruntergeladen werden. Die Vorabversion steht allerdings nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Opera Mini 5.1 Beta wird als native Applikation unter Symbian S60 ausgeführt (Screenshot: ZDNet).
Opera Mini 5.1 Beta wird als native Applikation unter Symbian S60 ausgeführt (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Browser, Handy, Mobil, Mobile, Nokia, Opera, Opera

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Opera bringt Browser Mini als native Anwendung für Symbian S60

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *