Yahoo beschleuningt Mail und bindet Twitter enger ein

Neu ist außerdem eine Vorschau für Multimedia-Inhalte. Sie zeigt Bilder und Videos direkt im Posteingang an. Updates lassen sich an mehrere Soziale Netze gleichzeitig posten.

Yahoo hat eine überarbeitete Version seines Beta-Mailclients veröffentlicht, die nach eigenen Aussagen doppelt so schnell ist wie die bisherige Version. Gleichzeitig enthält sie neue Features, darunter einen erweiterten Twitter-Client, Vorschau von Multimedia-Dateien und einen umfassenderen Messaging-Client.

Von der Geschwindigkeitssteigerung sollen vor allem Nutzer außerhalb der USA profitieren, die bisher mit Latenzen zu kämpfen hatten. Das liegt daran, dass die Cloud-Applikation eine neue Technik einsetzt. Fällt eine Verbindung kurzzeitig aus, kann sie beispielsweise verhindern, dass Seiten ablaufen oder nicht mehr reagieren.

Die höhere Geschwindigkeit war Yahoo zufolge der am häufigsten geäußerte Kundenwunsch. Besonders augenfällig ist aber der robuste Twitter-Client, der die Sharing-Tools für Facebook und Yahoos eigenen Social-Networking-Dienst ergänzt. Yahoo-Anwender können nur bei Twitter oder in beliebiger Kombination mit den anderen beiden Diensten posten. Auch die eingehenden Streams lassen sich gemeinsam oder getrennt anzeigen. Antworten und Retweets sind möglich, ohne die Seite zu verlassen.

Yahoos in Mail eingebetteter Messaging-Dienst enthält jetzt Features, die sonst von Desktop-Software bekannt sind, beispielsweise Andocken von Fenstern sowie Reiter für mehrere Konversationen. So kann auch ein Chat mit mehreren Personen in einem Fenster weiterlaufen, während der Nutzer ein paar Mails beantwortet.

Zusätzlich zu diesen Änderungen führt Yahoo über alle Dienste hinweg Multimedia-Previews ein. Erhält man beispielsweise einen Link auf ein Youtube-Video oder Bilder bei Flickr oder Picasa, kann man diese Inhalte sehen, ohne die Nachricht zu verlassen. Man klickt einfach auf das Objekt und bekommt es in einem überlagerten Viewer zu sehen. In der iPad-Version von Yahoos E-Mail-Dienst konnten Bilder bereits seit Mitte August im Posteingang durchgeblättert werden.

Um die Features zu sehen, müssen sich Nutzer für Yahoos Mail-Beta-Programm anmelden. Das „Classic„-Interface enthält die neuen Funktionen nicht.

Yahoo Mail ist nach dem letzten Update deutlich schneller und enthält einen Twitter-Client (Screenshot: ZDNet).
Yahoo Mail ist nach dem letzten Update deutlich schneller und enthält einen Twitter-Client (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: E-Mail, Internet, Networking, Soziale Netze, Twitter, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo beschleuningt Mail und bindet Twitter enger ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *