HP Officejet 6500 e-All-in-One druckt per E-Mail

Das Gerät druckt, scannt, kopiert, faxt und nimmt Druckaufträge von jedem E-Mail-fähigen Gerät an. Vorinstallierte Apps sorgen für eine einfachere Bedienung. Er soll im November ab 149 Euro erhältlich sein.

Der HP Officejet 6500A e-All-in-One nimmt Druckaufträge per E-Mail an (Foto: Hewlett-Packard).
Der HP Officejet 6500A e-All-in-One nimmt Druckaufträge per E-Mail an (Foto: Hewlett-Packard).

HP hat mit dem Officejet 6500A e-All-in-One und dem Officejet 6500A Plus e-All-in-One neue Multifunktionsgeräte vorgestellt. Sie arbeiten mit den Technologien ePrint und Apps, die ein Ausdrucken ohne PC ermöglichen.

Mittels HP-ePrint-Technologie können Anwender von jedem E-Mail-fähigen Gerät aus Druckaufträge an das Gerät senden. Neben den gängigen Funktionen wie Scan, Fax, Kopie und Druck verfügen die beiden Kombigeräte über vorinstallierten Apps, die direkt am Drucker genutzt werden können. Neben Informations-Apps von Nachrichtendiensten gehören zum Business-App-Portfolio auch Formular-Vorlagen sowie Anwendungen zur Dokumenten-Archivierung. Das Display mit TouchSmart Screen ist 6,1 Zentimeter groß.

Jeder ePrint-fähige HP Drucker verfügt über eine eigene E-Mail-Adresse, an die man eine Datei schicken kann, die nach einer Sicherheitsprüfung ausgedruckt wird. Spam-Filter und eine hinterlegte User-Liste soll garantieren, dass nur die Anwender drucken können, die dazu autorisiert sind. Mit ePrint kann man von einem Smartphone, iPhone, BlackBerry, Notebook oder auch einem iPad die gewünschten Dokumente jederzeit und ortsunabhängig drucken.

Beide Geräte drucken bis zu 32 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und bis zu 31 Seiten in Farbe im Entwurfsmodus. Zur Ausstattung zählt eine 250-Blatt-Papierzuführung. Die neuen Geräte drucken mit vier separaten Tintenpatronen. Der HP Officejet 6500A Plus e-All-in-One ist zudem noch WLAN-tauglich und Duplex-fähig.

Der Hersteller erweitert bei einer Online-Registrierung die Standard-Garantie von einem auf drei Jahre. Der HP Officejet 6500A e-All-in-One ist ab November für 149 Euro und der HP Officejet 6500A Plus e-All-in-One zum Preis von 200 Euro erhältlich.

Themenseiten: Drucker, Hardware, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP Officejet 6500 e-All-in-One druckt per E-Mail

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *