Auch O2 startet Verkauf des iPhone 4 am 27. Oktober

Der Münchener Provider bietet das aktuelle iPhone 4 sowie das iPhone 3GS mit und ohne Mindestlaufzeit an. Bei Ratenzahlung und ohne Vertrag kosten sie zwischen 529 und 769 Euro. Mit Vertrag werden zwischen 0 und 249 Euro fällig.

Kurz nach Vodafone hat auch O2 angekündigt, dass es ab 27. Oktober das iPhone verkaufen wird. Der Münchener Provider bietet das aktuelle iPhone 4 sowie das iPhone 3GS in Kombination mit Tarifen ohne Vertragslaufzeit oder als Komplettpaket mit 24 Monaten Mindestlaufzeit an.

Kunden, die keinen langfristigen Vertrag abschließen möchten, zahlen einmalig 49 Euro und dann je nach Modell 24 Monatsraten à 20, 25 oder 30 Euro. Daraus ergibt sich ein Gesamtpreis von 529 Euro für das iPhone 3GS mit 8 GByte Speicher, 649 Euro für das iPhone 4 mit 16 GByte und 769 Euro für die 32-GByte-Version des iPhone 4.

Bei den Tarifen ohne Vertragslaufzeit haben Nutzer die Wahl zwischen „O2 Blue 100 Flex“, „O2 Blue 250 Flex“ und „O2 o mit Handy-Surf-Flatrate“. Erstere ermöglichen kostenlose Gespräche innerhalb des O2-Netzes sowie unbegrenzten Internetzugriff, wobei die Übertragungsgeschwindigkeit ab einem Verbrauch von 300 MByte für den restlichen Monat von UMTS- auf GPRS-Niveau gedrosselt wird. Telefonate in alle übrigen deutschen Netze kosten 29 Cent pro Minute, eine SMS durchweg 19 Cent. Der Tarif Blue Flex 100 zum monatlichen Basispreis von 20 Euro umfasst zudem 100 Inklusivminuten, beim 35 Euro teuren Blue 250 Flex sind es 250.

Mit O2 o inklusive Handy-Surf-Flatrate werden pro Monat zwischen 10 Euro (Grundgebühr) und maximal 60 Euro (Kosten-Airbag) fällig. Eine Gesprächsminute oder SMS schlägt mit 15 Cent zu Buche. Auch hier reduziert sich die Datenrate bei Erreichen von 300 MByte.

Gleiches gilt für das iPhone-Komplett-Paket von O2 mit zweijähriger Laufzeit. Zwei Varianten sind erhältlich: „O2 Blue 100 mit Handy“ für monatlich 45 Euro und „O2 Blue 250 mit Handy“ für 60 Euro im Monat. In der Grundgebühr sind eine Internet- und Telefonie-Flatrate für netzinterne Gespräche sowie unbegrenzte Frei-SMS enthalten. Nach Verbrauch der 100 beziehungsweise 250 Inklusivminuten fallen pro Folgeminute jeweils 29 Cent an.

Das iPhone 3GS mit 8 GByte gibt es im Komplettpaket je nach Tarif für 49 respektive 0 Euro. Für das 16-GByte-Modell des iPhone 4 verlangt O2 zwischen 49 und 119 Euro. Mit doppeltem Speicher kostet es zwischen 169 und 249 Euro.

Damit ist das Apple-Smartphone im Paket bei O2 etwas günstiger zu haben als bei Vodafone. Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter verlangt beispielsweise in seinem Tarif „SuperFlat Internet Festnetz oder Mobil“ mit ähnlichen Konditionen und ebenfalls 45 Euro Monatsgebühr für die Hardware zwischen 100 und 300 Euro.

Weitere Informationen zu den O2-Tarifen für das iPhone finden sich auf der Firmenwebsite.


HIGHLIGHT

ZDNet-Themenschwerpunkt: iPhone

Das Apple-Handy ist eines der bekanntesten und am meisten diskutierten Mobiltelefone. Mit seinem innovativen Konzept hat es die jüngste Smartphone-Generation beeinflusst. Das iPhone-Special beleuchtet alle Aspekte des Telefons mit Tests, Praxis-Artikeln und Nachrichten.

Themenseiten: Apple, Handy, Hardware, Mobil, Mobile, O2, Vodafone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch O2 startet Verkauf des iPhone 4 am 27. Oktober

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *