Xerox stellt Solid-Ink-Drucker für kleine Firmen vor

Der ColorQube 8570 kostet in der Grundkonfiguration 629 Euro. Er ist für kleine bis mittlere Unternehmen gedacht. Für große Druckvolumen gibt es den ColorQube 8870 zum Preis von 2099 Euro mit dreistufigem Verbrauchskostenmodell.

Solid-Ink-Drucker ColorQube (Bild: Xerox)
Solid-Ink-Drucker ColorQube (Bild: Xerox)

Xerox hat zwei neue Solid-Ink-Drucker vorgestellt, den ColorQube 8570 für kleine bis mittlere Firmen und den ColorQube 8870 für hohes Druckvolumen. Letzterer kommt wie der letztes Jahr eingeführte ColorQube 9200 mit einem variablen Preismodell: Es gibt nicht mehr nur Vollfarb- und Schwarzweißseiten, sondern drei Abstufungen, die sich nach der Farbdeckung richten.

Xerox erklärt, dass Seiten mit einem farbigen Logo oder einer Überschrift so nicht mehr kosten als eine reine Schwarzweißseite. Auch eine Broschüre oder Website kostet nur etwa die Hälfte einer Vollfarbseite.

Beide Drucker sind für A4-Papier oder kleiner ausgelegt. Sie unterstützen verschiedene Konzepte für die Farboptimierung, darunter Xerox‘ „Colour by Words“-Technik. Sie ermöglicht Einstellungen wie „Rottöne satter“ oder „leichte Grüntöne viel grüner“. Wer es genauer braucht, kann Farbsimulationen mit Adobe Postscript 3 und Pantone nutzen.

Als umweltfreundliche Merkmale sieht Xerox neben der Solid-Ink-Technik selbst einen hochtrabend „Earth Smart“ genannten Entwurfsmodus, sehr gute Druckergenisse auf Recyclingpapier, Intelligent-Ready-Funktion zur Optimierung des Energiesparmodus aufgrund von Erfahrungswerten und eine Software namens „Green Print„. Letztere kann vorab auf fast leere Seiten hinweisen, die nur ein Logo oder Kleingedrucktes enthalten, was der Anwender vielleicht nicht benötigt.

Beide Systeme bieten Farbabgleich und 2400-FinePoint-Rendering-Technik. Der ColorQube 8570 kostet in der Grundkonfiguration 629 Euro Listenpreis, der ColorQube 8870 2099 Euro.

Themenseiten: Drucker, Hardware, Xerox

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xerox stellt Solid-Ink-Drucker für kleine Firmen vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *