Amazon ruft Autoren zur Mitarbeit an „Kindle Singles“ auf

Die Texte sollen nicht länger als 90 Seiten sein. Kurzgeschichten, Essays, Ideen - alles ist erlaubt. Die "Kindle Singles" erhalten eine eigene Sektion im Kindle Store und werden um einiges billiger sein als ein normales E-Book.

Amazon hat Autoren zum Schreiben von „Kindle Singles“ aufgerufen – kurzen Texten, Ideen, Essays, die etwa so lang sein sollen, wie ein ein paar Kapitel eines Buchs. Sie werden ihren eigenen Platz innerhalb des Kindle Store erhalten und deutlich weniger kosten als ein klassisches E-Book.

„Über ein Jahrhundert lang hieß es: Unter 10.000 oder mehr als 50.000 Wörter. Werke mussten entweder kurz genug sein, um als Magazin-Artikel veröffentlicht werden zu können, oder lang genug, um als richtiges Buch durchzugehen“, heißt es in dem Aufruf. „Ernsthafte Schriftsteller, Denker, Wissenschaftler, Geschäftsmänner, Historiker, Politiker und Verleger“ sollen sich an der Produktion beteiligen.

„Ideen und die Wörter, die erstere transportieren, sollten eine natürliche Länge besitzen, nicht eine künstliche Marketing-Länge, die einen bestimmten Preis oder ein bestimmtes Format rechtfertigt“, erklärt Russ Grandinetti, Vice President für Kindle-Inhalte bei Amazon.

Für Kindle Singles gilt dasselbe Prinzip wie für Kindle Books: Einmal gekauft, lassen sie sich auf andere Geräte übertragen. Mittels Amazons Software Whispersync können Lesezeichen über verschiedene Plattformen synchronisiert werden.

Indem sich Amazon direkt an Autoren wendet, könnte der Konzern Preis- und Lizenzproblemen aus dem Weg gehen. Mit einer Länge von 30 bis 90 Seiten sind die Singles ein neues Produkt, das vermutlich nicht von bestehenden Verträgen mit Verlegern betroffen ist.

Während das Lesen eines Romans per Kindle-App auf dem iPhone oder Android-Geräten eher mühsam ist, lässt sich ein Single-Essay von 10.000 Wörtern durchaus auch mobil lesen. Zudem bieten die Singles ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zur Konkurrenz – etwa Sony und Barnes & Noble.

Themenseiten: Amazon, E-Books, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon ruft Autoren zur Mitarbeit an „Kindle Singles“ auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *