HTC kündigt drei Windows-Phone-7-Smartphones mit 1-GHz-CPU an

Das HD7 mit 10,9-Zentimeter-Display wird ab 21. Oktober für 529 Euro exklusiv bei O2 erhältlich sein. Das HTC 7 Mozart mit 8-Megapixel-Kamera gibt es für 509 Euro bei T-Mobile. Vodafone vertreibt das HTC 7 Trophy für 459,90 Euro.

HTC hat zum Produktstart von Windows Phone 7 drei Smartphones für die DACH-Region angekündigt, die Microsofts neues Mobilbetriebssystem verwenden werden: das HTC HD7, das HTC 7 Mozart und das HTC 7 Trophy. Die Geräte werden ab 21. Oktober über Mobilfunkprovider und den freien Handel (nur Österreich und Schweiz) erhältlich sein.

Das HTC HD7 gibt es bei O2 für 529 Euro (Bild: HTC).
Das HTC HD7 gibt es bei O2 für 529 Euro (Bild: HTC).

Das exklusiv von O2 vertriebene HD7 hat einen kapazitiven Touchscreen mit 10,9 Zentimetern Diagonale und 480 mal 800 Pixeln Auflösung. Dank eines ausklappbaren Ständers an der Rückseite lässt es sich zum Betrachten von Videos oder Bildern aufstellen.

Wie die anderen beiden Modelle wird es von einem 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor angetrieben, der auf 512 MByte ROM und 576 MByte RAM (plus 64 MByte On-Chip-RAM) zugreifen kann. Der interne Speicher ist wie der des von T-Mobile angebotenen Mozart 16 GByte groß.

O2 verlangt für das HD7 ohne Vertrag 529 Euro. Auf Wunsch können Kunden im Rahmen von O2 My Handy auch Ratenzahlung vereinbaren. Dann werden eine Anzahlung von 49 Euro und 24 Monatsraten à 20 Euro fällig.

T-Mobile verkauft das HTC 7 Mozart für 509 Euro (Bild: HTC).
T-Mobile verkauft das HTC 7 Mozart für 509 Euro (Bild: HTC).

T-Mobile verkauft das HTC 7 Mozart ohne Tarifbindung für 509 Euro. Sein 9,4 Zentimeter großes Display löst ebenfalls 480 mal 800 Bildpunkte auf. Im Gegensatz zu den anderen beiden Neuvorstellungen nutzt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Xenon-Blitz statt ein 5-Megapixel-Modell mit LED-Blitz. Sie ermöglicht auch Videoaufnahmen in HD-Qualität.

Das Gehäuse des Mozart besteht aus Aluminium. Mittels Microsofts Zune-Dienst könen Anwender das Gerät mit ihrem PC synchronisieren, um mobil auf ihre Musik- und Videobibliothek zuzugreifen.

Vodafone übernimmt hierzulande den Exklusivvertrieb des HTC 7 Trophy, das ohne Vertrag 459,90 Euro kostet (Bild: HTC).
Vodafone übernimmt hierzulande den Exklusivvertrieb des HTC 7 Trophy, das ohne Vertrag 459,90 Euro kostet (Bild: HTC).

Das in Deutschland exklusiv bei Vodafone erhältliche HTC 7 Trophy kommt nur mit 8 GByte internem Speicher. Dafür kostet es mit 459,90 Euro ohne Vertrag auch 50 respektive 70 Euro weniger.

Es besitzt es wie die anderen beiden Windows-Phone-7-Smartphones je einen Beschleunigungs-, Helligkeits- und Lagesensor. Sein Touchscreen misst 9,4 Zentimeter. Zur weiteren Ausstattung des Quad-Band-Telefons zählen A-GPS, Bluetooth 2.1 mit Stereo-Audio-Streaming (A2DP), WLAN (802.11b/g/n) und UMTS mit HSPA. An Anschlüssen sind ein Micro-USB-Port und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse vorhanden.

Der im Mozart und Trophy verbaute 1300-mAh-Akku ermöglicht nach Herstellerangaben im GSM-Betrieb bis zu 405 Minuten Gesprächszeit und 360 Stunden Standby. Der 1230-mAh-Akku des HD7 soll auf 380 Minuten Gesprächsdauer und 310 Stunden Standby kommen.

Tabelle anzeigen:

&nbsp HTC HD7 HTC Mozart HTC Trophy
Größe 122 x 68 x 11,2 mm 119 x 60,2 x 11,9 mm 118,5 x 61,5 x 11,96 mm
Gewicht 162 Gramm 130 Gramm 140 Gramm
Displaygröße (Zoll) 4,3 3,7 3,8
Auflösung (Pixel) 480 x 800 480 x 800 480 x 800
Kamera 5 Megapixel mit Autofokus und Dual-LED-Blitz (Videoaufnahmen in HD-Qualität) 8 Megapixel mit Autofokus und Xenon Blitz (Videoaufnahmen in HD-Qualität) 5 Megapixel mit Autofokus und LED-Blitz (Videoaufnahmen in HD-Qualität)
Schnittstellen/Konnektivität 3,5 mm Audioanschluss; Micro-USB; A2DP; Bluetooth 2.1 3,5 mm Audioanschluss; Micro-USB; A2DP; Bluetooth 2.1 3,5 mm Audioanschluss; Micro-USB; A2DP; Bluetooth 2.1
Radio vorhanden vorhanden vorhanden
Akku 1230mAh 1300 mAh 1300 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 6,5 Stunden; Standby-Zeit: 13 Tage Sprechzeit: 6,75 Stunden; Standby-Zeit: 15 Tage Sprechzeit: 6,75 Stunden; Standby-Zeit: 15 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quadband: 850/900/1800/1900/2100 MHz Quadband: 850/900/1800/1900/2100 MHz Quadband: 850/900/1800/1900/2100 MHz
UMTS ja ja ja
HSPA ja ja ja
HSDPA &nbsp &nbsp &nbsp
HSUPA &nbsp &nbsp &nbsp
WLAN IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n
Speicher 8 GByte interner Speicher + 512 MB ROM; 576 MB RAM (+ on-chip 64MB RAM); O2: 16 GByte 8 GByte interner Speicher + 512 MB ROM; 576 MB RAM (+ on-chip 64MB RAM); T-Mobile: 16 GByte 8 GByte interner Speicher + 512 MB ROM; 576 MB RAM (+ on-chip 64MB RAM)
Vorinstallierte Zusatzsoftware k.A. k.A. k.A.
Netzbetreiber O2 T-Mobile Vodafone
Preis 529 Euro 509 Euro 460 Euro
Verfügbarkeit 21.10.2010 21.10.2010 21.10.2010
Besonderheiten &nbsp Aluminium-Gehäuse &nbsp


HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Windows Phone 7

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Microsoft-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Phone-7-Smartphones.

Themenseiten: HTC, Handy, Hardware, Microsoft, Mobil, Mobile, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC kündigt drei Windows-Phone-7-Smartphones mit 1-GHz-CPU an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *