Windows Phone 7: alles über Microsofts neues Mobil-OS

Am 21. Oktober kommen erste Smartphones mit Windows Phone 7 auf den Markt. Aber handelt es sich tatsächlich um eine Neuentwicklung? Und an welche Zielgruppe ist das System gerichtet? ZDNet beantwortet die wichtigsten Fragen.

Die Fokussierung auf Spiele und Entertainment in öffentlichen Präsentationen hat bei manchen Beobachtern die Frage aufgeworfen, ob Windows Phone 7 eher auf Privatnutzer als auf Businesskunden zielt. Microsoft verneint dies und verweist zurecht darauf, dass ein einfach zu bedienendes Smartphone bei beiden Zielgruppen gleichermaßen ankommt. Zudem verfügt das neue OS über Exchange-, Office- und Sharepoint-Integration.

Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass klassische Business-Features fehlen: Dazu gehören die Unterstützung von VPNs sowie die Möglichkeit, Programme ohne Umweg über den Marketplace firmenintern auszurollen und ein Telefon über das Unternehmensnetz zu administrieren.

Der Vorgänger Windows Mobile 6.5 ermöglicht diese Szenarien. Microsoft verspricht die Nachrüstung von Windows Phone 7, nennt aber keinen Termin.

HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Windows Phone 7

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Microsoft-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Phone-7-Smartphones.

Themenseiten: Handy, Microsoft, Mobil, Mobile, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Windows Phone 7: alles über Microsofts neues Mobil-OS

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Oktober 2010 um 12:58 von Psy

    Windows Phone 7
    Also ich bin derzeit stolzer Besitzer eines HTC HD2 mit WinMo 6.5 und muss sagen, ich bin froh, ein HD2 zu haben und nicht auf die neuen zurückgreifen zu müssen.

    Mir missfällt das Design total, einfach zu plastisch meiner Meinung nach, da wirkt das HD2 wie ein richtiges Designerhandy dagegen, zumal das Material meiner Meinung nach beim HD2 hochwertiger ist als bei den neuen Modellen von HTC, auf die ich gott sei dank nicht zurückgreifen muss.

    Auch das neue OS gefällt mir überhaupt nicht, die Struktur wirkt meiner Meinung nach zu abstrakt.

    Ich werde vorerst bei WinMo 6.5 bleiben, sieht meiner Meinung nach eleganter, strukturierter und besser aus.

  • Am 12. Oktober 2010 um 19:00 von JensHH

    Windows Phone 7
    Ich habe zur zeit noch den Touch HD und werde garantiert nicht auf WindowsPhone 7 umsteigen, da mir die einschränkungen überhaut den Spaß am Smartphone verhageln.

    Ich will eine MicroSD karte verwenden, und mein Handy über USB mit Outlook abgleichen können. Ich BRAUCHE Multitasking. !!

    Ich hoffe inständig das MS mit diesem OS auf die Nase fällt.
    Die hätten lieber WM weiterentwickeln sollen.

    Wieso muss sich die ganze welt am IPhone orientieren ?
    als ob es nichts anderes gibt.

    wenn sich bei WindowsPhone 7 nicht grundlegend etwas ändert wird mein
    Nächstes wohl ein Android werden.

  • Am 13. Oktober 2010 um 12:16 von Frank

    Windows Phone 7
    Dass alle Welt meint, sich unbedingt am iPhone orientieren zu müssen, kann man wegen des großen Erfolges ja noch verstehen.
    Warum man aber ausgerechnet alle schlechten Eigenschaften in ein neues Produkt übernimmt, ist mir ein Rätsel.
    Ich arbeite gerne mit M$ Produkten, aber WM7 bleibt in dieser Form 100% außen vor!

  • Am 13. Oktober 2010 um 17:56 von XTC

    Phone 7 ohne Outlook Sync?
    Ich habe ein Iphone und ein HTC Desire, dazu auch noch das Ipad.
    Was mich bisher am meisten störte, war die fehlende interoparabilität mit Outlook.
    Wenn Microsoft nun den gleichen Weg geht, geht es definitiv unter.
    Dies wäre für mich der einzigste Grund gewesen ein Win Phone 7 anzuschaffen.

  • Am 16. Oktober 2010 um 12:47 von RD

    Das Ende
    Wenn man die Fakten so liest, gibt es nur ein Fazit:
    DAS WIRD DAS ENDE VON WINDOWS AUF MOBILEN GERÄTEN SEIN!

    Vor lauter Versuchen sich dem IPhone und Android anzupassen sind die ganzen Vorteile von Windows Mobile verlorengegangen. Wer will sich schon so reglemenntieren lassen? Keine direkte Verbindung zum PC, keine Synchronisation, jeder muss den Schrott ZUNE nutzen, keine SD-Karte, kein Multitasking,… Da fehlen einem die Worte. Da werden auch nur die Funktionen für den kindlichen Spielefreak und den jugendlichen Yuppie unterstützt. Kein Profi-Gerät mehr!
    Entweder bei WM6 bleiben oder ich kann auch gleich auf Android umsteigen. Schade.

    • Am 17. Oktober 2010 um 22:37 von tenho

      AW: Das Ende
      Mensch, du sprichst mir aus der Seele!
      Wie übrigens all die Vorgänger auch!

      Ich habe mir das HTC HD7 vorbestellt. Erst konnte ich nicht verstehen, warum auf einmal der externe Speicherkartenslot fehlen soll – die Infos im Netz waren bis dato spärlich. Doch welch Glück, auf diesen Artikel (hoffentlich noch) rechtzeitig gestoßen zu sein!

      Kein Multitasking, keine Abwärtskompatibilität, kein VPN, keine direkte Synchronisation, … die Liste der NO-GOs ist schier unendlich. Aus diesem Grund verde ich – wenn noch möglich – den HD7 abbestellen und mir einen HD2 oder ein anderes Smartphone holen!

      Unfassbar!!!

  • Am 19. Oktober 2010 um 22:34 von Reinard

    Der Nutzer ist der Dumme
    Mit diesen Features sollte Windows Phone 7 lieber gar nicht erst starten.
    Wieder einmal wird dem Verbraucher vorgeschrieben, was ihm zu gefallen hat.
    Es ist doch armselig, die Fehler von Apple zu wiederholen und für einige Kritikpunkte schon jetzt Updates mit unbekanntem Zeitpunkt anzukündigen.
    Der Nutzer als zahlender Beta-Tester, das sind wir ja (mit Ausnahme von Windows 7)von Microsoft gewohnt-nur in diesem Umfang finde ich es eine Frechheit.
    Meine Daten online synchronisieren zu müssen grenzt ja schon an die Einladung zum Datendiebstahl.
    Fehlt eigentlich für die künftigen Nutzer der Windows Phone 7-Handys nur noch die Zwangsmitgliedschaft bei Twitter, Facebook und Co.oder eingen Online-Games.
    Mein HD-Mini wird daher wahrscheinlich noch um ein HD2 verstärkt und dann verabschiede ich mich aus der Windows-Welt für (wahrscheinlich) längere Zeit.
    Nach 10 Jahren Smartphone-Nutzung ist das für mich schon eine traurige Entwicklung.

  • Am 28. Oktober 2010 um 20:16 von JackCila

    Windows Phone 7
    Das ist echt traurig!

    Ich war fest entschlossen WP7 eine Chance zu geben. Schon weil ich gehofft/geglaubt hatte eine optisch ansprechendes OS zu bekommen, dass die Kompatibilität und „Offenheit“ von Windows mobile hat und den Bedienkomfort eines iphone.
    Tja… falsch gedacht. Jetzt ist man als Windows-PC-User quasi gezwungen auf Android umzusteigen, auch wenn man die Machenschaften von google eigentlich nicht unterstützen möchte.
    WAS für eine verpasste Chance für Microsoft. Ich verstehe es nicht…

  • Am 30. Oktober 2010 um 15:05 von snahz

    Windows Phone 7
    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Vor einer Entscheidung für ein neues Smartphone wollte ich unbedingt noch WP7 abwarten. Selbstverständlich ging ich von Multitasking und Outlook Synchronisation als integralen Bestandteilen aus. Welch eine Enttäuschung! So wird es wohl doch ein HTC Desire Z mit zugekaufter Software werden müssen.

  • Am 12. November 2010 um 23:40 von Jörg

    WINDOW MOBIL 7 auf Abwegen?
    Ich habe mir ohne die Foren vorab zu lesen das Window Phone 7 im Handel angeschaut.
    Ich war völlig entsetzt, was Microsoft mit dem Phone 7 auf die Beine gestellt hat.
    Ich frage mich warum die Bedienung WM 6.5 so verteufelt wird?
    An der Schickimicki Bedienung des iPhones und nun auch des Window Phone 7 kann man gefallen finden – aber das ist doch nicht alles.
    Wieviel Gutes hat WM6.5 und was ist davon übrig geblieben – nichts? Eine Mega schlechte Kopie des iPhones – ich wollte ein Window Phone kaufen aber nicht die Eigenschaften von Apple.
    Ein neues OS auf dem Smartphone einverstanden aber nicht die Tugend über Bord werfen, die ein Window Smartphone ausmachten – nämlich ein kleiner PC (Offen) zu sein mit der Integration eines Telefons. Es ist Apple sowie Window glaube nicht ganz klar geworden, das das Smartphone sich zum normalen Handy entwickelt. Was die beiden machen kann ich auch auf einen sticknormalen Sony-Ericsson erleben. Wozu noch ein Smartphone, wenn ich genauso beschränkt bin? Zudem wer will den alles auf Twitter, Facebook und co.? Ist das der Unterschied vom Handy zum Smartphone? Der Trend geht mir auf den Keks – laßt mich selber bestimmen ob ich solchen Anwendung nutzen möchte.
    Hier kann ich nur sagen Fortschritt oder was auch immer ist nicht immer besser.
    Window Mobil 2003 könnten schon einiges, was Apple erst kürzlich präsentierte nur geschickter vermarktet hatte. Zum Schock viele iPhone user welche Anwendungen das Smartphone kann konnte WM 2003 mithalten außer in der Bedienung. Das war für mich auch das Neue am iPhone mehr nicht.
    Ich hoffe MS findet den alten Pfad wieder mit neuem OS “ ein MINI PC mit Telefon“, welcher abgestimmt auf den grossen PC der Windows-Welt.

    Aus heutiger Sicht sage ich: Nein Danke, kaufe ich nicht

    – im übrigen auch kein iPhone ( Hier ist der Smartphonegedanke bereits tot. Was kann es denn eigentlich mehr als ein (besseres) normales handy von heute?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *