Apple verteilt Betas von iOS 4.2 und iTunes 10.1 an Entwickler

Die zweite Vorabversion von iOS 4.2 bringt eine neue Multitasking-Animation für das iPad. Vor dem Hochladen auf Youtube können Videos als öffentlich oder privat markiert werden. Die erste Beta von iTunes 10.1 soll eine Druckfunktion liefern.

Unter iOS 4.2 Beta 2 lassen sich die Privatsphäreeinstellungen von Videos vor dem Hochladen auf Youtube festlegen (Bild: 9to5mac).
Unter iOS 4.2 Beta 2 lassen sich die Privatsphäreeinstellungen von Videos vor dem Hochladen auf Youtube festlegen (Bild: 9to5mac).

Apple hat neue Entwicklerversionen seines Mobilbetriebssystems iOS 4.2 und der Desktopausgabe von iTunes 10.1 freigegeben. Die zweite Beta von iOS 4.2 mit der Build-Nummer 8C5101c behebt einige Fehler und liefert unter anderem eine neue Animation für den Wechsel zwischen laufenden Anwendungen auf dem iPad.

Laut 9to5mac lassen sich jetzt Videos vor dem Hochladen auf Youtube als öffentlich oder privat kennzeichnen. Außerdem hat Apple das alte iTunes-Icon gegen das neue ersetzt.

Die erste Beta von iOS 4.2, das auf dem iPad die Betriebssystem-Version 3.2.2 ersetzen soll, hatte Apple Mitte September veröffentlicht. iPad-Nutzern liefert das Update einige neue Funktionen, die iPhone und iPod Touch schon seit Ende Juni unterstützen. Dazu zählen ein überarbeiteter E-Mail-Client, Multitasking, das Spiele-Netzwerk Game Center sowie die WLAN-Funktion AirPlay, die das drahtlose Streaming von Musik, Fotos und Videos ermöglicht. Mit AirPrint wird auch eine Druckfunktion für iPad, iPhone und iPod Touch in iOS 4.2 enthalten sein, das im November erscheinen soll.

Die erste Beta von iTunes 10.1 führt AppleInsider zufolge ebenfalls eine Möglichkeit zum Drucken ein. Was genau damit gemeint ist, bleibt aber unklar. Wiedergabelisten konnte man auch bisher schon ausdrucken.

iTunes 10 hatte Apple auf seinem Musik-Event Anfang September vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist das Musik-Netzwerk Ping, das Facebook und Twitter Konkurrenz machen soll. Ein erstes Update für iTunes 10 verbessert die Integration des Social Networks.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Mobile, Software, iPad, iPhone, iPod, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple verteilt Betas von iOS 4.2 und iTunes 10.1 an Entwickler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *