Google kündigt Text und Tabellen für iPad und Android an

Der Launch ist für die kommenden Wochen geplant. Nutzer können dann auch auf mobilen Geräten Dokumente, Tabellen und Präsentationen bearbeiten. Auf dem iPad steht Text und Tabellen in direkter Konkurrenz zu Apples iWork-Suite.

Google will in den nächsten Wochen seine Online-Bürosoftware Text und Tabellen auch für Apples iPad und Android-Geräte anbieten. Das hat das Unternehmen auf seinem Atmosphere-Event in Paris angekündigt.

Welche Android-Geräte unterstützt werden sollen, teilte Google nicht mit. In einem Blogeintrag heißt es lediglich, dass die Version für iPad und Android wie die PC-Ausgabe gemeinsame Bearbeitung von Dateien in Echtzeit ermöglichen werde. Derzeit können Dateien nur betrachtet, aber nicht bearbeitet werden.

Mit der Entscheidung, Text und Tabellen für das iPad anzubieten, greift Google auch Apple an. Apple bietet mit seiner iWork-Suite für iPad, die aus der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und dem Präsentationsprogramm Keynote besteht, eine eigene Bürosoftware an – allerdings kostenpflichtig. In Deutschland zahlen Nutzer je Anwendung 7,99 Euro.

Mit Text und Tabellen können ebenfalls Dokumente, Präsentationen und Tabellen sowie Formulare und Zeichnungen erstellt werden. Googles Online-Office ist jedoch kostenlos und daher eine interessante Alternative zu iWork.

Themenseiten: Android, Apple, Google, Handy, Internet, Mobile, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google kündigt Text und Tabellen für iPad und Android an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *