Facebook kooperiert mit Filmrezensionssite Rotten Tomatoes

Sie zeigt angemeldeten Facebook-Nutzern ab sofort eine personalisierte Startseite an. Dort finden sich Filmtipps und Rezensionen von Freunden. Facebooks "umgehende Personalisierung" greift nur auf öffentliche Daten zu.

Facebook und die Filmrezensionssite Rotten Tomatoes haben eine Kooperation geschlossen. Wer in Facebook eingeloggt ist, bekommt via „Instant Personalization“ eine personalisierte Startseite von Rotten Tomatoes zu sehen. Dort werden die neuesten Aktivitäten und Filmtipps von Facebook-Freunden aufgelistet.

„Wie bei jeder anderen ‚Instant-Personalization‘-Partnersite werden nur öffentliche Profildaten angezeigt“, schreibt Austin Haugen, Platform Product Manager, im Facebook-Blog. Neben Rotten Tomatoes arbeitet Facebook mit Pandora, einer Musiksite, Yelp und Docs.com zusammen.

Auf der personalisierten Startseite werden etwa von Freunden verfasste Kritiken angezeigt, ebenso wie Filme, die sie per „Gefällt-mir“-Button markiert haben oder die sie ansehen wollen. Zudem schlägt Rotten Tomatoes Filme vor – auf Basis derer, die ein Nutzer im Web rezensiert hat oder die ihm „gefallen“. Als Sponsor ist die Online-Film-Community Flixster mit an Bord.

Eingeloggten Facebook-Nutzern zeigt Rotten Tomatoes ab sofort Filmtipps und Rezensionen von Freunden an (Bild: Facebook).
Eingeloggten Facebook-Nutzern zeigt Rotten Tomatoes ab sofort Filmtipps und Rezensionen von Freunden an (Bild: Facebook).

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Facebook, Internet, Kommunikation, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook kooperiert mit Filmrezensionssite Rotten Tomatoes

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *