Mozilla kündigt siebte Beta von Firefox 4 an

Die jetzt veröffentlichte Beta 6 verbessert die Stabilität der Windows-Version und behebt ein Problem unter Mac OS X. An seinem Zeitplan für das "Feature Freeze" hält Mozilla trotz der zusätzlichen Vorabversion fest. Diese Woche erscheint auch Firefox 3.6.10.

Mozilla wird entgegen der bisherigen Planung in Kürze eine siebte Beta von Firefox 4 bereitstellen. Seit gestern kann die Beta 6 heruntergeladen werden, die lediglich ein inkrementelles Update zur Beta 5 darstellt. Das Release korrigiert jeweils einen Fehler unter Windows und Mac OS X.

Laut den Release Notes der aktuellen Vorabversion haben die Entwickler in der Windows-Variante ein Problem behoben, das beim Start des Browsers zu einem Absturz führen konnte. Unter Mac OS X bestand ein Rendering-Fehler beim Umgang mit Plug-ins.

„Wir haben uns dazu entschieden, ein kleines Beta-Update zu veröffentlichen, um ein Stabilitätsproblem unter Windows und einen Rendering-Bug unter Mac OS X zu beheben“, schreibt Mike Beltzner, Firefox-Chef bei Mozilla, in einem Blogeintrag. Der Termin für das in dieser Woche geplante „Feature Freeze“, das den Zeitpunkt markiert, ab dem keine weiteren Funktionen hinzugefügt werden, ändere sich dadurch nicht. Lediglich der Name der abschließenden Beta sei angepasst worden und laute nun Firefox 4 Beta 7.

Darüber hinaus plant Mozilla auch Updates für Firefox 3.6 und 3.5. Voraussichtlich am Donnerstag erscheinen die Versionen 3.6.10 und 3.5.13.

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla kündigt siebte Beta von Firefox 4 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *