Leiter von Nokias Handysparte tritt zurück

Anssi Vanjoki war zeitweise als Nachfolger von CEO Olli-Pekka Kallasvuo gehandelt worden. Er wird den Handyhersteller in sechs Monaten auf eigenen Wunsch velassen. Nach eigenen Angaben sucht er nach neuen Herausforderungen.

Anssi Vanjoki (Bild: Nokia)
Anssi Vanjoki (Bild: Nokia)

Nur wenige Tage nach der Ernennung von Microsoft-Manager Stephen Elop zum neuen Nokia-CEO hat Vorstandsmitglied Anssi Vanjoki seinen Rücktritt eingereicht. Der Chef von Nokias Mobilfunksparte galt zweischenzeitlich selbst als möglicher Nachfolger von CEO Olli-Pekka Kallasvuo, der seinen Posten nach 30 Jahren im Unternehmen am 20. September räumen wird.

Die nächsten sechs Monate werde Vanjoki weiter in seiner jetzigen Position als Leiter der Mobile Solutions Group arbeiten, heißt es in einer Pressemitteilung von Nokia. „Ich habe das Gefühl, es ist Zeit, nach neuen Herausforderungen in meinem Leben zu suchen“, sagte Vanjoki. „Zugleich werde ich bis zu meinem letzten Arbeitstag einhundert Prozent für Nokia geben. Ich freue mich schon auf die diesjährige Nokia World, wo ich neue Geräte und Lösungen vorstellen werde.“

Stephen Elop wird seinen Posten am 21. September antreten. Der Kanadier war bislang Präsident von Microsofts Business Division und zuvor in leitenden Positionen bei Juniper Networks, Macromedia und Adobe tätig. Sein Vorgänger Olli-Pekka Kallasvuo will auch sein Amt im Nokia-Vorstand aufgeben, bleibt aber Non-Executive Chairman von Nokia Siemens Networks.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, IT-Jobs, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Leiter von Nokias Handysparte tritt zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *