IDF: 10-Kern-Chip Westmere-EX kommt 2011

Dank Hyperthreading arbeitet die CPU 20 Threads parallel ab. Sie wird im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt. Neu ist die Unterstützung für hardwarebeschleunigte AES-Verschlüsselung.

Intel hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco mit dem Westmere-EX sein kommendes CPU-Flaggschiff präsentiert. Der Chip verfügt über zehn Rechenkerne und arbeitet dank Hyperthreading 20 Threads parallel ab. Er folgt 2011 auf den 8-Kern-Chip Nehalem-EX.

Während Nehalem-EX im 45-Nanometer-Verfahren gefertigt wird, vollzieht Intel beim Westmere-EX den Wechsel zu 32 Nanometern. Trotzdem bleibt er kompatibel zur Xeon-5000-Plattform (Sockel LGA1567). Die 10-Kern-CPU wird wie andere 32-Nanometer-Prozessoren von Intel eine Hardwarebeschleunigung für AES-Verschschlüsselung haben. Neben 16-GByte-Speichermodulen unterstützt Westmere-EX auch Bausteine mit 32 GByte.

Erstmals gezeigt wurde die Dual-Sockel-Variante der nächsten Sandy-Bridge-Xeons. In einer Demo lief die Videokonferenz-Software von Vidyo, die sämtliche 32 Threads des Servers nutzt und die AES-NI-Befehle zur Verschlüsselung verwendet. Die CPU soll in der zweiten Jahreshälfte 2011 in Produktion gehen.

Westmere-EX wird im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt und verfügt über zehn Rechenkerne (Foto: ZDNet).
Westmere-EX wird im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt und verfügt über zehn Rechenkerne (Foto: ZDNet).

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: 10-Kern-Chip Westmere-EX kommt 2011

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *