IFA: Toshiba-Tablet Folio 100 kommt mit Android 2.2 und Tegra 2

Das 10-Zoll-Gerät erscheint im November in einer WLAN-Version für 429 Euro. Für das erste Quartal 2011 ist ein UMTS-Modell geplant. Zur weiteren Ausstattung zählen Bluetooth, HDMI und eine Webcam.

Toshiba hat auf der 50. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin sein erstes Tablet namens Folio 100 offiziell vorgestellt. Ab November wird zunächst ein WLAN-Modell für 429 Euro in den Handel kommen. Im ersten Quartal 2011 folgt dann eine UMTS-Version für 529 Euro. Als Zubehör ist eine Dockingstation erhältlich.

Das 10-Zoll-Gerät basiert auf Nvidias Mobilplattform Tegra 2 und verwendet als Betriebssystem Android 2.2 (Codename Froyo). Damit unterstützt es im Gegensatz zu Apples iPad auch Flash 10.1.

Der kapazitive 10,1-Zoll-Touchscreen mit Multitouch-Unterstützung löst 1024 mal 600 Bildpunkte (16:9) auf. Zum Vergleich: Das iPad löst 1024 mal 768 Pixel auf, wodurch Nutzer etwa beim Browsen weniger scrollen müssen. Mittels Bewegungssensor dreht das Bild je nach Lage des Geräts von der Horizontalen in die Vertikale.

Der 16 GByte große interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GByte erweitern. An Verbindungsmöglichkeiten sind WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth 2.1 mit EDR und ein optionales UMTS-Modul vorhanden. Hinzu kommen je eine HDMI- und USB-2.0-Schnittstelle sowie eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Standardkopfhörer. Musikstücke, Fotos und Videos lassen sich via DLNA an einen kompatiblen Fernseher oder eine Stereoanlage streamen.

In dem 28,1 mal 18,1 mal 1,4 Zentimeter großen Gehäuse ist zudem eine 1,3-Megapixel-Kamera untergebracht. Das Gewicht des Folio 100 spezifiziert Toshiba mit 760 Gramm. Die Akkulaufzeit soll bei hauptsächlicher Internetnutzung bis zu sieben Stunden betragen.

Mittels Instant-On-Funktion ist das Tablet nach Herstellerangaben in unter 30 Sekunden betriebsbereit. Die Softwareausstattung umfasst den Browser Opera Mobile, einen Mediaplayer, den freien E-Book-Reader FBReader, den Messenger Fring, die mobile Office-Suite Documents To Go und die Notizanwendung Evernote. Weitere Applikationen sowie Multimediainhalte lassen sich aus dem Toshiba Market Place herunterladen.

„Wir ermuntern Nutzer und Entwickler, unserem Ökosystem beizutreten und Apps, Spiele oder andere Inhalte für den Folio 100 zu erstellen und anzubieten“, sagte Dirk Thomaere, General Manager Computer Systems Central Europe bei Toshiba. Unter www.toshibatouch.eu erhalten Programmierer Unterstützung für die Optimierung ihrer Folio-100-Apps.

Hannspree und Viewsonic haben in Berlin ebenfalls Tablets mit Android 2.2 und Tegra 2 angekündigt. Letzteres bietet für 400 Euro eine ähnliche Ausstattung wie das Folio 100, kommt allerdings nur mit einem 7-Zoll-Screen.

Das Folio 100 kommt im November in einer WLAN-Version für 429 Euro auf den Markt (Bild: Toshiba).
Das Folio 100 kommt im November in einer WLAN-Version für 429 Euro auf den Markt (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Android, Hardware, IFA, Mobile, Tablet, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Toshiba-Tablet Folio 100 kommt mit Android 2.2 und Tegra 2

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *