WebOS 2.0 verbessert Multitasking und HTML5-Unterstützung

Registrierte Entwickler können ab sofort eine erste Beta des aktualisierten Mobilbetriebssystems herunterladen. Sie liefert eine erweiterte Suche und neue Funktionen für Anwendungsprogrammierer. Die Final soll noch dieses Jahr erscheinen.

Palm hat eine erste Beta von Version 2.0 seines Mobilbetriebssystems WebOS an Entwickler verteilt. Das Update verbessert vor allem die Multitasking-Funktion. Wie bisher lassen sich laufende Programme in Form von Karten darstellen, diese sind jetzt aber stapelbar. Dadurch sollen Nutzer schneller zwischen geöffneten Tasks wechseln können.

WebOS 2.0 fasst die bekannten Karten auf Wunsch in virtuellen Stapeln zusammen (Bild: Palm).
WebOS 2.0 fasst die bekannten Karten auf Wunsch in virtuellen Stapeln zusammen (Bild: Palm).

Die Universal Search hat Palm in „Just Type“ umbenannt, weil sie unter WebOS 2.0 über eine reine Suchfunktion hinausgeht. Mittels sogenannter Quick Actions kann man per Texteingabe beispielsweise eine E-Mail schreiben, seinen Status aktualisieren oder seine Favoriten durchsuchen – ohne die zugehörige Anwendung zu öffnen.

Die neue App „Exhibition“ zeigt zusätzliche Informationen wie Uhrzeit, Termine oder auch Diashows an, wenn das WebOS-Gerät an Palms Ladestation Touchstone angeschlossen ist. Entwickler erhalten dank neuer APIs jetzt Zugriff auf die Funktion Synergy, die Daten von Facebook, Google, Microsoft Exchange, LinkedIn und Yahoo mit der Kontaktliste, dem Kalender, dem Instant Messenger oder anderen WebOS-Apps verknüpft.

Neu sind auch PDK-Plug-ins (Plug-in Development Kit), mit denen sich C/C++-Komponenten in HTML-, JavaScript oder CSS-Anwendungen integrieren lassen. Außerdem hat Palm die JavaScript- und HTML5-Unterstützung verbessert. Dazu zählt erweiterter Support von Canvas, Web Storage, Geolokalisierung sowie eine Cache-Funktion für Webanwendungen.

Teilnehmer am Early Access Program können die Beta von WebOS 2.0 ab sofort herunterladen. Die Final soll noch dieses Jahr erscheinen.

WebOS 2.0 wird das wichtigste Update seit dem Debüt des Mobilbetriebssystems im Jahr 2009 sein. Die aktuelle Version 1.4.5 steht Palm zufolge ab sofort auch für das Palm Pixi Plus bereit.

Nach der Übernahme von Palm im April hatte Hewlett-Packard angekündigt, dass es WebOS nicht nur auf Handys, sondern auch auf Druckern, Tablets und anderen Rechnersystemen einsetzen wolle. Ein WebOS-basiertes Tablet soll Anfang 2011 auf den Markt kommen und sich an Privatkunden richten.

Themenseiten: Betriebssystem, Handy, Hewlett-Packard, Mobil, Mobile, Palm, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WebOS 2.0 verbessert Multitasking und HTML5-Unterstützung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *