iSuppli: Das iPad beherrscht den Tablet-Markt auch noch 2012

Das Apple-Tablet kommt 2010 auf einen Marktanteil von 74,1 Prozent. 2012 soll er noch bei 61,7 Prozent liegen. Die Marktforscher halten HP mit seinem Betriebssystem WebOS für den wahrscheinlichsten Herausforderer des iPad.

Apples iPad wird noch mindestens bis 2012 den Markt für Tablet-PCs dominieren. Das geht aus einer Analyse von iSuppli hervor. Demnach entwickeln zwar viele Mitbewerber Tablets, einen ernst zu nehmenden Konkurrenten erwarten die Marktforscher aber erst im kommenden Jahr.

In diesem Jahr soll das iPad einen Anteil von 74,1 Prozent am weltweiten Tablet-Markt erreichen. Der Rest verteile sich in erster Linie auf ältere, PC-artige Geräte, so iSuppli. Ab 2011 nehme die Zahl verfügbarer Tablets anderer Hersteller zu, wodurch Apples Anteil auf 70,4 Prozent sinke. 2012 werde Apple den Markt aber immer noch mit einem Anteil von 61,7 Prozent anführen.

„Obwohl das iPad erst wenige Monate auf dem Markt ist, investiert die Technologieindustrie enorme Ressourcen, um Apples Dominanz in diesem schnell wachsenden Markt zu beenden“, sagte Rhoda Alexander, Direktor für Monitor Research bei iSuppli. „Aus der jüngsten Geschichte kann man lernen, dass diese Firmen etwas Zeit brauchen werden, um ihre Produkte auf den Markt zu bringen, und dass es noch viel länger dauert, bis sie es mit Apples Nutzererlebnis aufnehmen können.“

Laut iSuppli stellen die von Hewlett-Packard, Dell, Lenovo und anderen Herstellern gezeigten Tablets noch keine ernste Konkurrenz für das iPad dar. „Apples vollständige Integration von Hardware, Software, Betriebssystem und Anwendungen ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal des Geräts“, so Alexander weiter. Es gebe derzeit kein anderes Gerät im Markt, das dem von Apple angebotenen Tablet gleichkomme.

Das größte Potenzial sieht Alexander bei HP. Das Unternehmen verfüge über Erfahrungen mit PC-ähnlichen Geräten und besitze zudem Palms WebOS. HP-Tablets werden wohl nicht vor 2011 erhältlich sein. Neben Endgeräten für den Consumer-Markt soll es auch Windows-Tablets für den Enterprise-Bereich geben.

Bei seiner Prognose hat sich iSuppli an einem anderen Apple-Produkt orientiert: dem iPhone. Seit seinem Debüt 2007 belegt das Apple-Smartphone einen der vordersten Ränge im Smartphonemarkt. Obwohl viele Unternehmen Konkurrenzprodukte herausgebracht haben, erreichten nur wenige die Popularität des iPhone. Nach Ansicht von iSuppli haben es erst kürzlich Geräte wie das Motorola Droid und das HTC Evo 4G geschafft, zum iPhone aufzuschließen oder es sogar in bestimmten Bereichen zu überholen.

Trotz eines sinkenden Marktanteils könnte das iPad auch noch 2012 den weltweiten Tablet-Markt dominieren (Bild: iSuppli).
Trotz eines sinkenden Marktanteils könnte das iPad auch noch 2012 den weltweiten Tablet-Markt dominieren (Bild: iSuppli).

Themenseiten: Apple, Business, Dell, Hewlett-Packard, Lenovo, Marktforschung, Mobile, Tablet, iPad, iSuppli

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iSuppli: Das iPad beherrscht den Tablet-Markt auch noch 2012

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *