Auch in Indien liegt Googles Orkut jetzt hinter Facebook

Das Soziale Netzwerk verliert Comscore zufolge eine weitere Bastion an den großen Konkurrenten. Das stärkste Wachstum verzeichnet aber Twitter. Facebook hat im asiatisch-pazifischen Raum insgesamt nur 17 Prozent Marktanteil.

Indien (Karte: US Department of State)
Indien (Karte: US Department of State)

Neuen Zahlen von Comscore zufolge liegt Facebook auch in Indien mittlerweile vor Googles Social Network Orkut. Indien war bisher eine der Bastionen des nur in wenigen Ländern wirklich bekannten Google-Projekts gewesen – und für Facebook deshalb ein besonders fokussierter Wachstumsmarkt.

Über 33 Millionen Inder im Alter von mindestens 15 Jahren besuchten im Juli 2010 Social-Networking-Sites – 43 Prozent mehr als im Juli 2009. Das sind 84 Prozent aller indischen Internetnutzer. Facebook hat auf dem Subkontinent jetzt 20,9 Millionen User, Orkut nur 19,9 Millionen. Das liegt daran, dass Facebook im letzten Jahr um 179 Prozent gewachsen ist, während Orkut um 16 Prozent zulegte.

Nur Twitter verzeichnet in Indien ein stärkeres Wachstum als Facebook – im vergangenen Jahr um 239 Prozent. Mit jetzt 3,3 Millionen Nutzern liegt es trotzdem noch weit hinter den beiden großen Rivalen.

Die Comscore-Zahlen decken nur Internetnutzung in Privathaushalten und an Arbeitsplätzen ab. Öffentliche Systeme in Internetcafés und Bibliotheken werden ebenso wenig berücksichtigt wie mobile Zugriffe. Diese Beschränkung könnte die Zahlen in einem Markt wie Indien deutlich verfälschen, wo viele Nutzer nicht über einen eigenen PC verfügen. Und mobile Nutzung ist gerade im Zusammenhang mit Sozialen Netzen interessant.

Orkut ist als Nebenprojekt eines Google-Entwicklers entstanden. In Europa und den USA war es nie sonderlich populär, wohl aber in Brasilien und Indien. Facebook hat weltweit gesehen trotz seiner 500 Millionen Mitglieder noch beträchtliche Wachstumsmöglichkeiten – Comscore zufolge vor allem im asiatisch-pazifischen Raum, wo es nur 17 Prozent Marktanteil hält.

Google will Facebook künftig mit einem neuen Projekt Konkurrenz machen: Google Me. Neben Orkut hat sich schließlich auch der Kommunikationsdienst Wave als Fehlschlag erwiesen. Er wurde vergangenen Monat eingestellt.

Themenseiten: Facebook, Google, Internet, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch in Indien liegt Googles Orkut jetzt hinter Facebook

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *