Microsoft aktualisiert Browser-Auswahlbox

Microsoft will am kommenden Mittwoch die Browser-Auswahlbox aktualisieren. Ab diesem Zeitpunkt ergänzt der auf Google Chrome basierende Browser Iron der deutschen Firma Srware das Angebot. Dies teilte Firmenchef Stefan Ries ZDNet mit.

Iron steht als Version 5.0.382 in einer Variante mit Setup-Programm und als Portable-Version für Windows zur Verfügung. Mac- und Linux-Nutzer sind noch auf die Vorgängervariante 5.0.381 angewiesen. Im Unterschied zu Chrome verzichtet Iron auf Funktionen, mit denen Google das Nutzerverhalten analysieren kann.

Seit Anfang März verteilt Microsoft ein Update, über das Windows-Nutzer in Europa zwischen zwölf verschiedenen Browsern wählen können. Darunter sind Chrome, Firefox, Opera, Safari und der hauseigene Internet Explorer. Die Browser-Auswahlbox erscheint nur bei Anwendern von Windows XP und höher, die den Internet Explorer als Standardbrowser verwenden.

Der Softwareanbieter erfüllt damit eine Vorgabe der EU-Kommission vom Dezember 2009. Vorausgegangen war eine durch eine Beschwerde von Opera ausgelöste Kartelluntersuchung. Die Norweger hatten Microsoft vorgeworfen, mit der Bündelung von Windows und Internet Explorer den Wettbewerb im Browsermarkt einzuschränken.

Ab kommenden Mittwoch gehört nach Angaben von Srware-Chef Stefan Ries der auf Chrome basierende Iron zum Angebot in der Browser-Auswahlbox. (Bild: ZDNet.de)
Ab kommenden Mittwoch gehört nach Angaben von Srware-Chef Stefan Ries der auf Chrome basierende Browser Iron zum Angebot in der Auswahlbox. (Bild: ZDNet.de)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft aktualisiert Browser-Auswahlbox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *