Hitachi stellt externe Festplatte mit Cloud-Anbindung und USB-Stick vor

Die Lösung ermöglicht eine einfache Synchronisation von Daten. Die unter der Bezeichnung LifeStudio vermarkteten externen Laufwerke bieten eine maximale Kapazität von 2 Terabyte. Zudem steht ein 3 GByte großer Online-Speicher kostenlos zur Verfügung.

Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) bringt mit den LifeStudio-Modellen externe Festplatten auf den Markt, die sich in vielerlei Hinsicht vom bisherigen Angebot unterscheiden.

Dazu zählt der bei den Plus-Varianten mitgelieferte 4-GByte-USB-Stick, der mit der externen Festplatte über eine magnetischen USB-Buchse verbunden wird und zur Synchronisation von vom Anwender über die mitgelieferte Anwendung Hitachi LifeStudio festgelegte Daten dient. Da es sich bei dem Stick um einen Speicherkartenleser mit einer 4 GByte großen Micro-SD-Karte handelt, lässt sich die Kapazität bei Bedarf leicht erweitern.

LifeStudio dient auch als Datei-Betrachter, mit dem man sich nicht nur die Daten der externen Festplatte, sondern auch die auf dem internen Speicher ansehen kann. Darüber hinaus lassen sich mit der Anwendung Online-Inhalte aus sozialen Netzwerken wie Facebook und Foto-Sites wie Flickr und Picasa-Webalben betrachten. Anstatt in zufällig angeordneten und schwer auffindbaren Dateiordnern werden sämtliche Dateien auf einer 3D-Wand visualisiert. Die Technik stammt von Cooliris und dürfte vielen Anwendern aus den gleichnamigen Browser-Plug-ins bekannt sein.

Mit den LifeStudio-Platten und der zweiten Anwendung im Lieferumfang, Hitachi Backup, lassen sich Daten nicht nur lokal, sondern auch online in der Cloud abspeichern. Hierfür dient der kostenlose, 3 GByte große Online-Speicher (hitachibackup.com), der sich über im Menü „Cloud-Einstellungen“ freischalten und für jährliche Kosten von 49 Dollar auf 250 GByte erweitern lässt.

Die LifeStudio-Familie umfasst tragbare Festplatten im 2,5-Zoll-Format (LifeStudio Mobile) und Desktop-Modelle im 3,5-Zoll-Formfaktor (LifeStudio Desk) mit bis zu einer Kapazität von 500 GByte (Mobile) und 2 Terabyte (Desktop). Die Preise für die Lösungen, die zu Windows und Mac OS kompatibel sind, liegen zwischen 64,95 und 159,95 Euro. Weitere Informationen bietet Hitachi auf der Website lifestudio.com.

Die mitgelieferte Anwendung LifeStudio dient auch als Datei-Betrachter, mit dem man sich nicht nur die Daten der externen Festplatte, sondern auch die auf dem internen Speicher ansehen kann. Darüber hinaus lassen sich mit der Anwendung Online-Inhalte aus sozialen Netzwerken wie Facebook und Foto-Sites wie Flickr und Picasa-Webalben betrachten.
Die mitgelieferte Anwendung LifeStudio dient auch als Datei-Betrachter, mit dem man sich nicht nur die Daten der externen Festplatte, sondern auch die auf dem internen Speicher ansehen kann. Darüber hinaus lassen sich mit der Anwendung Online-Inhalte aus sozialen Netzwerken wie Facebook und Foto-Sites wie Flickr und Picasa-Webalben betrachten.

Themenseiten: Cloud-Computing, Hardware, Hitachi, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi stellt externe Festplatte mit Cloud-Anbindung und USB-Stick vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *