Lightroom 3.2 behebt Fehler und führt Facebook-Support ein

Der Release Candidate der Bildbearbeitung steht zum Herunterladen bereit. Adobe hat mit ihm 70 Probleme der Version 3 behoben. Neue Funktion: Anwender können lokale Änderungen an Bildern leicht auf Kopien im Web übertragen.

Adobe hat einen Release Candidate für die Version 3.2 der Bildbearbeitungssoftware Lightroom zum Herunterladen bereitgestellt. Das Update für die Version 3 beseitigt nach Angaben des Unternehmens rund 70 Probleme der alten Version.

Neu hinzugekommen ist eine Funktion, mit der der Anwender Bilder auf Facebook publizieren kann. Das heißt, dass sie nicht nur hochgeladen, sondern mit den Kopien auf dem heimischen Rechner synchronisiert werden. Dadurch können Änderungen an der lokalen Kopie, wie zum Beispiel ein neuer Bildausschnitt oder ein neuer Bildtitel, leicht auf die Web-Version übertragen werden. Nach einem Update auf Version 3.2 können allerdings bei einer Aktualisierung des Web-Bildes Daten wie zum Beispiel Bildkommentare verloren gehen.

Begleitend zu Lightroom 3.2 gibt es eine neue Version von Camera Raw 6.2, einem Programmmodul, mit dessen Hilfe man Rohdaten von Kameras (RAW) in gängige Bildformate wie zum Beispiel JPEG umwandeln kann. Adobe hat die Version 3.1 für Lightroom ausgelassen, um die Versionsnummer hinter dem Punkt mit Camera Raw anzugleichen.

Mit dem Update unterstützen Lightroom und Camera Raw die Rohdatenformate weiterer Kameras, etwa die von Kompaktkameras mit Wechselobjektiven. Adobe hat eine Liste der neu hinzugekommenen Modelle veröffentlicht. Auf derselben Site sind auch die Objektive aufgelistet, für die es Profile zur automatischen Korrektur von Farbsäumen, Verzerrungen und Vignettierung gibt.

Adobe unterstützt jetzt zudem Pentax‘ neue Mittelformatkamera 645D, die bislang noch nicht in Deutschland erhältlich ist. Zusätzlich gibt es Profile für 15 Mittelformatobjektive. Interessanterweise unterstützt Lightroom 3.2 immer noch nicht die Pentax-Objektive für digitale Spiegelreflexkameras, die seit Jahren auf dem Markt sind.

In einigen Fällen ergänzt Adobe zwischen dem Release Candidate und der finalen Version noch Profile oder RAW-Unterstützung für einzelne Kameramodelle. Das könnte auch bei der Version 3.2 der Fall sein. „Die finale Version von Lightroom 3.2 und Camera Raw 6.2 können zusätzliche Objektivkorrekturen enthalten und weitere Kameras unterstützen“, schreibt Produktmanager Tom Hogarty in einem Blogbeitrag.

Themenseiten: Adobe, Facebook, Photoshop, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lightroom 3.2 behebt Fehler und führt Facebook-Support ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *