Bericht: iPhone mit WLAN startet kommende Woche in China

Es unterstützt nun den chinesischen Standard WAPI. Ohne ihn darf kein Smartphone auf den chinesischen Markt kommen. China Unicom wünscht sich als Partner vor Ort auch ein WAPI-fähiges iPad.

Apple wird dem Wall Street Journal zufolge ab kommender Woche das iPhone mit WLAN-Chip in China verkaufen. Die Zeitung zitiert dazu einen nicht namentlich genannten Mitarbeiter des Providers China Unicom.

Das Smartphone ist in China seit Oktober 2009 verfügbar, aber nur mit Mobilfunkanbindung und ohne WLAN. Chinesische Vorschriften sehen vor, dass keine Geräte auf den Markt kommen dürfen, die nicht auch das chinesische Protokoll Wired Authentication and Privacy Infrastructure (WAPI) unterstützen. Apple entschied sich zunächst dafür, auf WLAN zu verzichten, um überhaupt einen Fuß in den chinesischen Markt zu bekommen.

Schon seit Anfang dieses Jahres hat Apples Partner vor Ort, China Unicom, seinen Kunden immer wieder ein Gerät mit WLAN-Verbindung versprochen. Im Juli erhielt Apple dann eine Lizenz, um ein Smartphone mit WLAN auf den chinesischen Markt zu bringen.

China Unicom würde nach eigenen Angaben auch das iPad gern ins Programm nehmen. Apple hat diesbezüglich noch keine Pläne angekündigt.

Lenovo hat es vor einem Monat als Glücksfall bezeichnet, dass Apple „sich nicht um China kümmert.“ Chairman Liu Chuanzhi sagte: „Wenn sich Apple genauso intensiv um chinesische Kunden kümmern würde wie wir, dann hätten wir ein Problem.“

Themenseiten: Apple, Business, China Unicom, Mobil, Mobile, WLAN, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: iPhone mit WLAN startet kommende Woche in China

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *