Office für Mac 2011 kommt Ende Oktober

Es wird eine Home- und eine Business-Version geben. Microsofts Preisempfehlungen starten in Deutschland bei 109 Euro. Gegen einen Aufpreis sind bis zu drei Lizenzen möglich.

Microsofts Office für Mac 2011 wird ab Ende Oktober in über 100 Ländern erhältlich sein. Es soll zwei Versionen der Bürosoftware geben. Office für Mac Home & Student richtet sich an Privatanwender. Das Paket enthält Word, Excel, PowerPoint und Messenger. Die Einzelplatzversion kostet in Deutschland 109 Euro, teilte das Unternehmen mit. Gegen einen Aufpreis von 30 Euro werden zwei weitere Lizenzen vergeben.

Office für Mac Home & Business wird als Einzelplatzversion ab etwa 249 Euro zu haben sein. Kunden mit zwei Geräten können die Multipack-Variante für 379 Euro wählen. Im Paket enthalten sind neben Word, PowerPoint und Excel auch Outlook und Messenger.

Kunden, die sich zwischen 1. August und 30. November 2010 für die Vorgängerversion Office für Mac 2008 entscheiden, bietet Microsoft ein kostenloses Upgrade auf die 2011er-Version.

Mitte Februar hatte Microsoft Office für Mac 2011 vorgestellt. Die Benutzeroberfläche bekommt ein neues Design und Outlook für Mac ersetzt die bisherige E-Mail-Anwendung Entourage. Im Juni wurde bekannt, dass es keine 64-Bit-Version von Microsofts Bürosoftware geben wird.

Themenseiten: Microsoft, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Office für Mac 2011 kommt Ende Oktober

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *