Sharp entwickelt Chip für mobile Geräte mit Dual Screen

Verkaufsstart ist im September. Der "LR388G9" steuert zwei LCD-Panels mit Half-XGA-Auflösung und kann Full-HD auf einen Fernseher übertragen. Er kommt mit einem eingebauten Videospeicher von 32 MBit, seriellem High-Speed-Interface und IrSimple-Port.

Sharp bringt einen Chip, der auf mobile Geräte mit Dual Screen optimiert ist (Bild: Sharp).

Sharp hat einen LCD-Controller entwickelt, der auf mobile Geräte mit Dual Screen optimiert ist. Das teilt der Hersteller in einer Pressemeldung mit.

Der Chip „LR388G9″steuert zwei LCD-Panels mit einer jeweiligen Auflösung von 1024 mal 480 Pixel (die Hälfte von XGA). Zudem unterstützt er die Ausgabe von Full-HD über LCD-Fernseher, Beamer oder Monitore.

LR388G9 verfügt über 32 MBit eingebauten Videospeicher – doppelt so viel wie das Vorgängermodell LR388D8. Des Weiteren stehen eine serielle High-Speed-Schnittstelle (MDDI 1.2/MIPI) sowie Anschlüsse für Kameras, SD-Karten und IrSimple zur Verfügung.

Sharp will seinen Chip nicht nur in Smartphones, sondern auch in E-Book-Readern, digitalen Fotorahmen sowie Netbooks einsetzen, wie der Technikblog TechOn berichtet. Der Chip wird laut Hersteller ab September 2010 erhältlich sein und 2400 Yen (21 Euro) kosten.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Chipsätze, Displays, Grafikchips, Handy, Mobil, Mobile, Sharp

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp entwickelt Chip für mobile Geräte mit Dual Screen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *