Apple veröffentlicht iTunes 9.2.1

Das Update behebt unter anderem Probleme mit inkompatiblen Plug-ins sowie Drag and drop. Performance und Stabilität wurden ebenfalls verbessert. Auch für iBooks steht eine Aktualisierung zum Download bereit.

Apple hat iTunes auf Version 9.2.1 aktualisiert, die die Stabilität und Leistung der Medienverwaltung verbessert. Das Update ist rund 100 MByte groß und kann entweder über die Softwareaktualisierung oder direkt von der Apple-Website heruntergeladen werden.

iTunes 9.2.1 behebt unter anderem Probleme mit inkompatiblen Plug-ins von Drittherstellern, beim Drag and drop von Objekten sowie bei der Aktualisierung auf iOS 4 für iPhones oder iPods Touch mit verschlüsselten Backups. Leistungseinbrüche beim ersten Synchronisieren mancher Geräte mit iTunes 9.2 sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Die Windows-Version schließt darüber hinaus eine Sicherheitslücke, die Angreifer zum Einschleusen von Schadcode ausnutzen können. Dazu müssen sie den Nutzer nur auf eine manipulierte Website locken.

Wie „MuscleNerd“ vom iPhone Dev Team auf Twitter erklärt, können Nutzer, die die Jailbreak-Tools Pwnage und redsn0w verwenden, die neue Version ohne Bedenken einspielen. Mit anderen Jailbreaks wie „Spirit“ könne es aber zu Problemen kommen.

Apple hat auch eine Aktualisierung für iBooks veröffentlicht. Version 1.1 bringt angeblich viele Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen. Durch Doppeltippen auf ein Bild im Buch erscheint nun eine Detailansicht. Auch integrierte Audio- und Videodateien werden jetzt unterstützt.

Das Öffnen von PDF-Dateien soll nun deutlich schneller vonstattengehen. Neu ist ebenfalls eine Nachschlagefunktion für englische Wörter in Büchern anderer Sprachen. Zudem beseitigt das Update einen Fehler, der dazu führen konnte, dass einige Bücher nicht komplett geladen wurden.

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPad, iPhone, iPod, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht iTunes 9.2.1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *